Versione beta
Attualità

Alte Schweizer Drucke per Mausklick verfügbar – die neue Online-Plattform e-rara.ch

17.03.2010 | Pubblicato in Digitalisierung

Die Online-Plattform www.e-rara.ch ist jetzt öffentlich zugänglich. Das neue Angebot startet mit mehr als 800 Büchern vom 16. bis ins 19. Jahrhundert. Als erster Schwerpunkt werden die Schweizer Drucke des 16. Jahrhunderts digitalisiert und veröffentlicht. Kapitelüberschriften, Inhaltsverzeichnisse und Angaben über Illustrationen machen die Suche und Navigation benutzerfreundlich. Ganze Bücher und einzelne Kapitel lassen sich im PDF- Format kostenlos herunterladen. Die Plattform wird bis Ende 2011 mehr als 10‘000 Titel und damit rund 2.5 Mio. Seiten umfassen und auch nach Projektende kontinuierlich erweitert.

"E-rara.ch" ist ein nationales Gemeinschaftsprojekt der Bibliothèque de Genève, ETH-Bibliothek Zürich, Universitätsbibliothek Basel, Universitätsbibliothek Bern und der Zentralbibliothek Zürich, das im Rahmen des Schweizer Innovations- und Kooperationsprogramms "Elektronische Bibliothek Schweiz (E-lib.ch)" realisiert wird. Die Digitalisierung der Bücher erfolgt dezentral an den verschiedenen Standorten, wird aber vom Digitalisierungszentrum der Zentralbibliothek Zürich koordiniert. Die Projektleitung, der technische Betrieb und das Hosting der Plattform liegen bei der ETH-Bibliothek.

Kontakt
ETH Zürich
Dr. Franziska Geisser
ETH-Bibliothek Zürich, Projektleitung e-rara.ch
Tel.: +41 44 632 35 96
E-Mail: geisser@library.ethz.ch

Weitere Informationen

[Bearbeitete Meldung; Original aus "Medienmitteilung der ETH Zürich", Meldung vom 16.03.2010]