Beta Version
News

Berner Geschichte und Kultur auf dem Tablet(t)

23.09.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Das Angebot DigiBern ist in neuem Kleid online zugänglich.

Die Universitätsbibliothek Bern hat das Online-Angebot DigiBern völlig neu gestaltet und inhaltlich ausgebaut. Die Inhalte sind statt in Listen in übersichtlichen Menus nach Epochen, Regionen/Orten, Personen, Themen und Medientypen auffindbar. Das neue, übersichtlichere Design lädt zum Browsen ein und passt sich den Tablet-Bildschirmen an. DigiBern beinhaltet alte Adressbücher, Fotosammlungen, historische Zeitungen, Lexika, Karten und weitere Schätze aus Bibliotheken und Archiven. Neu verlinkt ist auch die Bibliographie der Berner Geschichte.

Zum Portal DigiBern

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

26.08.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext sind auf retro.seals.ch online und frei zugänglich.

Die Plattform für Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur umfasst drei neue Zeitschriften. Das Angebot wird laufend erweitert.

Zum Projektporträt von retro.seals.ch

e-codices: neue Inhalte und kommende Funktionalitäten

23.07.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Mit dem jüngsten Update auf e-codices sind weitere Manuskripte online zugänglich. Zudem sind neue Funktionalitäten des Portals in Planung.

Das neue Update umfasst 31 Manuskripte aus dem 9. bis 18. Jahrhundert. Diese stammen aus sieben verschiedenen Schweizer Bibliotheken. Auch acht neue Manuskript-Beschreibungen sind nun auf e-codices verfügbar, so dass die Zahl auf total 262 bisher unpublizierte Texte von 60 verschiedenen Autoren steigt. Derzeit laufen die letzten Tests für die neue Web Applikation „ecod 2.0“, die neue Funktionalitäten mit sich bringt. Hierzu zählt ein neuer Viewer, eine überarbeitete Navigation, eine intuitive Nutzung auch auf mobilen Geräten und verbesserte Suchfunktionen. Nicht zuletzt kann mit dem im Dezember zu erwartenden Update auch das neue Logo von e-codices betrachtet werden.

Zum Projektporträt von e-codices

Zum e-codices Newsletter Nr. 15

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

15.07.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext sind auf retro.seals.ch online und frei zugänglich.

Die Plattform für Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur hat ihren bestand um zwei neue Zeitschriften erweitert. Das Angebot wird laufend erweitert.

  • Jahresbericht / Schweizerische Nationalbibliothek (1895-2012) in Deutsch, Französisch und von 2006-2012 in Italienisch und Englisch. Die Jahresberichte geben Einblick in die Entwicklung der Sammlung und Benutzung der Bibliothek sowie die Schweizerische Buchproduktion.
  • Emanzipation: feministische Zeitschrift für kritische Frauen (1975-1996): Die Emanzipation war ein wichtiges Kommunikationsorgan für die Frauenbewegung in der Schweiz. Sie informierte über die Handlungen und Initiativen der OFRA und ging auf die wichtigsten Auseinandersetzungen rund um die Befreiung der Frau ein.

Zum Projektporträt von retro.seals.ch

Digitalisierte Schätze – Online-Portal der British Library

08.07.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Die British Library hat 1200 literarische Schätze der englischen Romantik und der viktorianischen Ära digitalisiert.

Die Digitalisate sind kostenlos auf dem Online-Portal „Discovering Literature“ zugänglich. Die Dokumente, Artikel und Filme sollen die Literatur vergangener Jahrhunderte anschaulich und lebendig machen. Die einzelnen Kapitel werden jeweils mit Fragen eingeleitet, um neugierig zu machen und zum Weiterlesen zu animieren. Zudem wird das Material von Akademikern, Schriftstellern, Kuratoren und Experten ausgelegt. Die Digitalisierung der Dokumente der romantischen und der viktorianischen Zeit ist ein erster Schritt im Rahmen eines umfassenden Projekts, das sich den gesamten literarischen Kanon bis zur Gegenwart erarbeiten will.

Zum Online-Portal „Discovering Literature“

Mehr Information zum Projekt

Fototeca dal DRG online

19.06.2014 | Published in Digitalisierung

Seit anfangs Mai ist die Fototeca dal DRG (Dicziunari Rumantsch Grischun) online zugänglich.

Die Fototeca dal DRG umfasst rund 30‘000 Bilder, die ältesten sind über 100 Jahre alt. Der Grossteil wurde seit 1997 kontinuierlich für interne Zwecke digitalisiert und in einer Datenbank katalogisiert. Nun wurde die Fototeca dal DRG für alle zugänglich gemacht. Die Suche ist uneingeschränkt und kostenfrei, Fotografien in hoher Qualität hingegen sind kostenpflichtig. Die Bilder können online bestellt werden.

Zur Fototeca dal DRG

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

10.06.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext sind auf retro.seals.ch online und frei zugänglich.

Die Plattform für Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur hat ihren bestand um vier neue Zeitschriften erweitert. Zurzeit sind somit 236 Zeitschriften mit insgesamt rund 3,3 Millionen Seiten abrufbar. Das Angebot wird laufend erweitert.

Zum Projektporträt von retro.seals.ch

e-codices: neues Update

06.05.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Seit dem jüngsten Update sind zusätzlich 59 neue Manuskripte aus 15 Sammlungen online zugänglich.

Davon ist die neuste Sammlung bei e-codices diejenige des Schweizerischen Nationalmuseums. Während der nächsten Updates wird die kleine Kollektion schrittweise digitalisiert. Vorerst wurden vier Manuskripte aufgeschaltet, davon ist eines beispielsweise ein Schutzbrief aus dem 14. Jahrhundert (LM 24097). e-codices hat auch ein neues Teilprojekt zu den Autographen von Jean-Jacques Rousseau gestartet. Der Philosoph ist zweifellos der bekannteste Schweizer Philosoph der Neuzeit und lebte in Genf. Momentan werden zwei Autographen, die sich heute in Neuchâtel befinden, digitalisiert: Les Rêveries du promeneur solitaire und der Dictionnaire de musique.

Zum Projektporträt von e-codices

Zum e-codices Newsletter Nr. 14

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

18.03.2014 | Published in Digitalisierung

Auf retro.seals.ch sind weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext frei online zugänglich.

Die Plattform für Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur hat ihren Bestand um sechs neue Zeitschriften erweitert:

Zum Projektportrait retro.seals.ch

British Library: Bilder online

28.01.2014 | Published in Digitalisierung , Portale

Die British Library stellt über eine Million gemeinfreie Bilder ins Netz.

Die British Library hat über eine Million eingescannter Bilder im Web veröffentlicht. Die gemeinfreien, also frei verwendbaren Bilder, die über die Flickr-Seite der britischen Nationalbibliothek erhältlich sind, stammen aus Büchern des 17., 18. und 19. Jahrhunderts. Sie wurden von Microsoft aus 65‘000 Büchern digitalisiert. Alle Abbildungen sind mit Herkunftsangaben und dem Erscheinungsjahr versehen. In einem nächsten Schritt plant die British Library ein Crowdsourcing-Projekt, um die Bilder automatisch inhaltlich zu klassifizieren.

Zur Fotoseite der British Library

Zur Pressemitteilung der British Library

Verhandlungen der Bundesversammlung online

23.01.2014 | Published in Digitalisierung

Die Verhandlungen der Bundesversammlung von 1848 bis 1995 sind jetzt online recherchierbar.

Das Bundesarchiv hat die Repertorien und Übersichten über die Verhandlungen der Bundesversammlung von 1848 bis 1995 online publiziert. Damit wird die Suche in den Parlamentsdebatten erheblich vereinfacht. Weiter wurden auch die Protokolle der Parlamentssessionen von 1921 bis 1970 digitalisiert und online publiziert. Zusammen mit dem Amtlichen Bulletin sind die Parlamentsdebatten von 1921 bis 1995 vollständig online zugänglich.

Zur Recherche

14-18.ch – La Suisse en cartes postales

16.12.2013 | Published in Digitalisierung , Portale

Das Webprojekt präsentiert eine Auswahl von Postkarten der Jahre 1914 bis 1918 aus dem Fundus der graphischen Sammlung der Nationalbibliothek.

14-18.ch ermöglicht einen interessanten und erhellenden Blick auf die zeitgenössische Wahrnehmung der Kriegskatastrophe und ihre Auswirkungen auf Politik, Kultur und Wirtschaft der Schweiz. Als visuelles Massenmedium der Zeit hatten Postkarten vor hundert Jahren ungleich grösseren Stellenwert im Alltag als heute. Derzeit werden knapp 50 detailliert analysierte Postkarten auf der Website präsentiert. Das Projekt 14-18.ch wurde im Rahmen der Infoclio-Projektförderung „Presenting History Online“ mit einem Preis ausgezeichnet, unter anderem, weil es einen spielerischen und originellen Zugang zu einem Teil Schweizer Geschichte schafft.

Zur Projektwebsite

Mehr Information zum Webprojekt

Neues Online-Archiv von Club 44

09.12.2013 | Published in Digitalisierung

Die Mediathek von Club 44 hat ihr Archiv digitalisiert und ist neu online verfügbar.

Club 44 in La Chaux-de-Fonds organisiert und beherbergt Konferenzen, Debatten und Treffen, um den Austausch in einem nicht-politischen und nicht-religiösen Kontext zu ermöglichen. Nun wurden über 1500 Konferenzdateien zwischen 1957 und 2013 online verfügbar gemacht. So kann man zum Beispiel einen Vortrag von Jean-Paul Sartre mit dem Titel „Pourquoi des philosophes“ aus dem Jahr 1959 hören.

Zur Mediathek von Club 44

NZZ Archiv neu digital zugänglich

05.12.2013 | Published in Digitalisierung , Portale

Das Archiv der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) ist nun auch digital zugänglich.

Am 12. Januar 1780 erschien die NZZ zum ersten Mal und gehört damit zu den ältesten Zeitungen der Welt. Das digitale NZZ Archiv besteht aus PDF-Dateien, wobei sich Artikel über mehrere Seiten erstrecken können. Die Recherche ab 1780 basiert auf einer Volltextsuche. Das Angebot ist für Abonnentinnen und Abonnenten gratis, ansonsten wird ein Betrag von 3.50 Franken pro PDF-Seite erhoben.

Zum NZZ Archiv

e-rara.ch: Online-Usability Test

01.10.2013 | Published in Digitalisierung

Im Rahmen eines Forschungsprojekts soll die Benutzerfreundlichkeit von e-rara.ch evaluiert werden.

Der Online-Usability Test wird für den Master ID an der Haute école de gestion in Genf durchgeführt. Die Ergebnisse sollen sowohl dazu dienen, die Website zu verbessern, als auch zwei Usability-Test Methoden zu vergleichen: die herkömmliche Methode mit Moderator und die Online-Methode ohne Moderator. Der Test dauert ca. 20 bis 30 Minuten und ist völlig anonym.

Zum Online-Usability Test

Zum Projektportrait e-rara.ch

e-rara.ch: Neuer passiver Partner

09.09.2013 | Published in Digitalisierung

Die Stiftung Bibliothek Werner Oechslin und die ETH-Bibliothek haben eine Kooperationsvereinbarung für die Teilnahme an e-rara.ch unterzeichnet.

Die Einsiedler Stiftung wird auf e-rara.ch eine Auswahl von Vitruviana und Vitruv-Editionen präsentieren, um die Forschung im Bereich Architekturtheorie zu unterstützen. Die Selektion deckt den Zeitraum vom 15. bis zum 19. Jahrhundert ab und umfasst 49 Titel mit rund 23‘000 bedruckten Seiten. Vitruv, auch Vitruvius, war als Architekt, Ingenieur und Architekturtheoretiker zur Zeit von Cäsar und Augustus in Rom tätig. Seine zehn Bücher über Architektur („De Architectura“) stellen die erste umfassende Behandlung der antiken Technik, Architektur und Raumgestaltung dar.

Zum Projektportrait e-rara.ch

Zur Stiftung Bibliothek Werner Oechslin

e-rara.ch: Beitrag in SRF Digital

14.08.2013 | Published in Digitalisierung

In der Sendung von SRF Digital vom 8. August 2013 wird das Digitalisierungszentrum der Zentralbibliothek Zürich gezeigt.

Ausgehend von den digitalisierten Werken des Zürcher Pfarrers Johan Jakob Wick zeigt der Beitrag (Audio, Video und Text), warum die Digitalisierung alter und seltener Drucke für die wissenschaftliche Gemeinschaft wichtig ist. Der Beitrag beschreibt insbesondere die Arbeit des „ScanRobot SR 301“, der mit Unterdruck die Buchseiten nach oben zieht, während ein Prisma Text und Bilder scannt.

Die Zentralbibliothek Zürich ist Partner im e-lib.ch-Projekt e-rara.ch.

Direkter Link zum Beitrag

Zum Projektportrait e-rara.ch

retro.seals.ch: 3-Millionen-Grenze überschritten

06.08.2013 | Published in Digitalisierung

retro.seals.ch hat innerhalb der letzten fünf Jahre über drei Millionen Seiten wissenschaftlicher Zeitschriften retrodigitalisiert.

Im Zentrum der Digitalisierung von retro.seals.ch stehen wissenschaftliche Zeitschriften aus der Schweiz. Prominente Beispiele sind die vollständig digitalisierte Kulturzeitschrift „Du“ oder die Architekturzeitschrift „Hochparterre“. Dank der doppelten Erschliessung (OCR und manuelle Erfassung der Metadaten) stehen über die Plattform retro.seals.ch vielfältige Recherche-möglichkeiten zur Verfügung. Alle Artikel können als PDF-Dokumente heruntergeladen werden.

Derzeit umfasst retro.seals.ch 216 Zeitschriften mit über 300‘000 Artikeln.

Zum Projektportrait

Link: retro.seals.ch

e-codices: Artikel in der NZZ online

25.07.2013 | Published in Assoziierte Projekte , Digitalisierung

Am 19. Juli 2013 erschien in der NZZ online ein Portrait der virtuellen Handschriftenbibliothek e-codices.

Der Artikel gibt einen Überblick über Inhalte auf e-codices. Hervorgehoben wird insbesondere die neue Applikation für iPhone und iPad und die kürzlich hinzugekommene Sammlung Utopia mit digitalisierten Handschriften aus privatem Besitz.

e-codices war 2008 bis 2011 ein Teilprojekt von e-lib.ch.

Projektportrait

Artikel in der NZZ online

e-codices: Applikation für mobile Geräte

12.07.2013 | Published in Digitalisierung

Für iPhone und iPad gibt es ab sofort eine kostenlose e-codices-App.

Die Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz stellt im App Store eine Applikation zur Verfügung. Damit lassen sich so unterwegs fast 1000 mittelalterliche und frühneuzeitliche Manuskripte durchblättern, sowohl online als auch offline.

Zum Projekt e-codices

Download im App-Store

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

28.06.2013 | Published in Digitalisierung

Das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften hat sich erweitert.

Digitalisierte Gemälde mit Deep-Zoom-Technologie betrachten

11.06.2013 | Published in Digitalisierung

Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) präsentiert digitale Aufnahmen von Werken Schweizer Künstler.

Auf den Internetseiten www.museumoskarreinhart.ch und www.sikart.ch können ab sofort die digitalen Originalaufnahmen von 20 ausgewählten Gemälden und Zeichnungen von Anker, Böcklin, Giacometti, Füssli, Hodler oder Liotard mittels Deep-Zoom-Technologie in extrem hoher Auflösung bis ins kleinste Detail betrachtet werden. Diese Menge an hochauflösenden Werken im Internet ist bisher schweizweit einzigartig.

Das Projekt von SIK-ISEA erfolgt im Auftrag des Museums Oskar Reinhart in Winterthur, wo in den vergangenen Monaten 170 Meisterwerke aus dessen Beständen neu digital fotografiert wurden.

[Quelle: Medienmitteilung SIK-ISEA vom 23.05.2013]

Österreichische Nationalbibliothek stellt 100‘000 Bücher ins Internet

21.05.2013 | Published in Internationale Entwicklungen , Digitalisierung

Als eine der ersten Nationalbibliotheken macht die Österreichische Nationalbibliothek ihren Buchbestand vom 16.-19. Jahrhundert online zugänglich.

Das Projekt Austrian Books Online wird seit 2010 in einer Public-Private-Partnership mit Google durchgeführt. Insgesamt werden 600‘000 urheberrechtsfreie Werke digitalisiert, wovon seit kurzem die ersten 100‘000 Bücher online sind. Interessierte können die Werke in dem eigens dafür entwickelten Book-Viewer aufrufen, im Volltext durchsuchen, lesen und auch vollständig herunterladen. Zudem werden die Bücher auch über die Google-Buch-Suche angezeigt.

Katalog der Österreichischen Nationalbibliothek

[Quelle: Pressemeldung der Österreichischen Nationalbibliothek vom 6. Mai 2013]

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

27.03.2013 | Published in Digitalisierung

Auf retro.seals.ch sind weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext frei online zugänglich:

Die Plattform http://retro.seals.ch ist der Server für digitalisierte Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur. Zurzeit sind 200 Zeitschriften mit insgesamt rund 3 Millionen Seiten abrufbar. Das Angebot wird laufend erweitert.

Neue Plattform für digitalisierte Handschriften

20.03.2013 | Published in Kooperationen , Digitalisierung

e-manuscripta.ch macht über 12‘000 handschriftliche Quellen aus Schweizer Bibliotheken und Archiven zugänglich.

Das Spektrum reicht von Texten, Briefen und Archivgut über Musikhandschriften bis in zu Karten und graphischen Materialien. Die Dokumente lassen sich online durchstöbern oder gratis als PDF herunterladen.
e-manuscripta.ch wurde von der Zentralbibliothek Zürich, der ETH-Bibliothek Zürich und der Universitätsbibliothek Basel aufgebaut, die Plattform ist eng mit dem e-lib.ch-Projekt e-rara.ch vernetzt. Das Angebot von e-manuscripta.ch wird kontinuierlich erweitert.

www.e-manuscripta.ch 

Medienmitteilung vom 13. März 2013

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

09.03.2013 | Published in Digitalisierung

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 12. März 2013, von 17.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

Die Schweiz von oben

15.02.2013 | Published in Digitalisierung

Seit einigen Tagen sind über das Bildarchiv der ETH-Bibliothek 14‘000 Luftbilder aus dem Archiv der Stiftung Luftbild Schweiz online zugänglich.

Die grösstenteils schwarz-weissen Bilder erstrecken sich über einen Zeitraum von den 1960er Jahren bis Ende der 1990er Jahre. Im Verlaufe des Jahres wird das Angebot sukzessive ausgebaut um historische Bilder sowie Farb- und Schrägaufnahmen.

Bildarchiv der ETH-Bibliothek

e-rara: Neue Funktionen

30.01.2013 | Published in Digitalisierung

Die Plattform e-rara.ch bietet neue Funktionen, die die Recherche noch besser unterstützen.

Dazu gehören:

  • Der optimierte Einstieg in die Recherche dank zentralem, grossem Suchfeld und kompakterer Übersicht über die vorhandenen Kollektionen.
  • Die Eingrenzung von Trefferlisten über verschiedene Facetten wie z.B. Autor, Zeitraum oder Druckort.

Die Plattform e-rara.ch bietet uneingeschränkten Zugriff auf derzeit rund 14 000 vollständig digitalisierte Drucke des 15. bis 19. Jahrhunderts. Die an e-rara.ch beteiligten Kooperationspartner (Bibliothèque de Genève, ETH-Bibliothek Zürich, Universitätsbibliothek Basel, Universitätsbibliothek Bern und die Zentralbibliothek Zürich) bauen das attraktive Angebot kontinuierlich aus.

Informationen zum Projekt e-rara.ch

[Quelle: Aktuell-Meldung im Wissensportal der ETH-Bibliothek]

eBooks on Demand

15.01.2013 | Published in Digitalisierung

Immer mehr grosse Bibliotheken bieten die Digitalisierung urheberrechtsfreier Werke als kostenpflichtige Dienstleistung an.

Ist ein älteres Buch vergriffen oder so wertvoll, dass es in einer Bibliothek nur unter speziellen Bedingungen ausgeliehen werden kann, so besteht in einigen Bibliotheken die Möglichkeit, sich ein Digitalisat des Werkes zu bestellen. Mit diesem EOD-Service (eBooks on Demand) steht das digitalisierte Werk nicht nur dem Käufer zur Verfügung, sondern wird anschliessend auch in den Katalog der jeweiligen Bibliothek aufgenommen und ist somit kostenfrei zugänglich.

EOD-Services werden mittlerweile an rund 30 Bibliotheken in zwölf europäischen Ländern angeboten. Die Universität- und Landesbibliothek Tirol übernimmt dabei als zentrale Dienstleistung die Wartung der Verwaltungssoftware zur Texterkennung als auch Abwicklung der Kreditkartenzahlungen. In der Schweiz sind es derzeit drei Bibliotheken, die diese Dienstleistung anbieten:

Im Laufe des Jahres werden auch die Universitätsbibliothek Bern und die Universitätsbibliothek Basel diesen Service anbieten.

Weitere Informationen zu EOD: http://books2ebooks.eu/de

[Quelle: Pressemitteilung Zentralbibliothek Zürich Januar 2013]

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

03.01.2013 | Published in Digitalisierung

Das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften hat sich erweitert.

e-codices: Newsletter Nummer 8

03.01.2013 | Published in Digitalisierung

Seit Ende Dezember 2012 ist der neue e-codices Newsletter zugänglich. Er erscheint in englischer Sprache.

Der Newsletter gibt einen Überblick über aktuell hinzugefügte Handschriften, neue Partnerbibliotheken und verweist auf aussergewöhnliche Dokumente aus dem Gesamtportfolio von e-codices.

Interessenten können den Newsletter unter folgender Webadresse abonnieren:
http://www.e-codices.unifr.ch/de/news/newsletter

retro.seals.ch: „Du“ ist online

07.12.2012 | Published in Digitalisierung

Ab sofort steht „Du − Die Zeitschrift der Kultur“ in digitaler Form über retro.seals.ch zur Verfügung.

Die zehnmal jährlich erscheinende schweizerische Zeitschrift wurde 1941 im Verlag Conzett & Huber gegründet. Heute erscheint die Zeitschrift im Verlag DU Kulturmedien AG in Zürich, Oliver Prange ist Chefredaktor. Jede Ausgabe widmet sich jeweils einem Thema im kulturellen Bereich wie zum Beispiel Schriftsteller oder Künstler. Nicht zuletzt ist die Zeitschrift Du auch bekannt für Fotoreportagen berühmter Fotografen.

Über retro.seals.ch sind alle Ausgaben seit 1941 vollständig digitalisiert abrufbar. Neuere Ausgaben werden jeweils nach einer sechsmonatigen Sperrfrist aufgeschaltet.

Link zur Zeitschrift Du

Webseite der Zeitschrift Du 

Webportal zum Archiv der Basler Mission

29.11.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Über das Portal der Basler Mission / mission 21 sind neu historische Karten, Bilder sowie sämtliche Findbücher im Kulturgüterraum zugänglich.

Die über 30‘000 digitalisierten historischen Bildern, 6‘700 kartografischen Quellen sowie Tausende von Verweisen auf Handschriften zeigen die breite Palette von rund 200 Jahren Mission, Migration und Kultur. Geografische Schwerpunkte sind neben Europa unter anderem Ghana, Kamerun, Südindien, Südchina und Kalimantan (Indonesien). Ziel des Portals ist es verschiedene Facetten von Alltag, Bildung, Gesundheit, religiösen Praktiken, Landwirtschaft, Forschung und Technologie aufzuzeigen und damit ein Bewusstsein für die historische Entwicklung zu schaffen.

Link zum Webportal: http://www.bmarchives.org/

infoclio.ch und e-rara.ch: Interaktive Karte der Korrespondenz von Rousseau

27.11.2012 | Published in Assoziierte Projekte , Digitalisierung

rousseauonline.ch bietet eine neue Oberfläche, um die Korrespondenz des Philosophen Jean-Jacques Rousseau zu erkunden.

rousseauonline.ch präsentiert eine neue interaktive Karte der Korrespondenz von Rousseau. Die kartografische Schnittstelle ermöglicht den Zugriff auf rund 400 Briefe zwischen 1732 und 1776, die in der Gesamtkollektion erfasst sind. Der Benutzer kann dadurch die Wanderungen von Rousseau zwischen Frankreich, der Schweiz und England über einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren mitverfolgen.

Link zur interaktiven Karte

[Quelle: infoclio.ch]

e-codices: Newsletter Nummer 7

06.11.2012 | Published in Digitalisierung

Seit Anfang November 2012 ist der neue e-codices Newsletter zugänglich. Er erscheint in englischer Sprache.

Der Newsletter gibt einen Überblick über aktuell hinzugefügte Handschriften, neue Partnerbibliotheken und verweist auf aussergewöhnliche Dokumente aus dem Gesamtportfolio von e-codices.

Interessenten können den Newsletter unter folgender Webadresse abonnieren:
http://www.e-codices.unifr.ch/de/news/newsletter

Online-Katalog des Schweizer Tanzarchivs

31.10.2012 | Published in Digitalisierung

Die Bestände des Schweizer Tanzarchivs sind seit Oktober 2012 online zugänglich. Das Tanzarchiv dokumentiert das historische und aktuelle Tanzgeschehen zur Schweizer Tanzgeschichte und dient Interessierten, Fachleuten und Forschenden als Dokumentationsstelle und wissenschaftlicher Hilfsdienst.

Die Datenbank verzeichnet Textdokumente, Videoaufzeichnungen, Fotografien mit Schwerpunkt klassischem und zeitgenössischen Tanz der Schweiz. Ausserdem sind auch Bibliotheksbestände sowie eine grosse DVD-Sammlung zu wichtigen internationalen Kompanien abrufbar.

Link zum Online-Katalog

[Quelle: Newsletter Schweizer Tanzarchiv]

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

12.10.2012 | Published in Digitalisierung

Das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften hat sich erweitert. Die folgenden digitalisierten Zeitschriften sind neu im Volltext online verfügbar:

e-rara.ch: Gedruckte Karten des 16. bis 19. Jahrhunderts

02.10.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Seit August 2012 kann man sich in e-rara.ch auch an gedruckten historischen Karten erfreuen. Die Universitätsbibliothek Basel präsentiert topografische Karten vor 1700, unabhängig vom geografischen Fokus.

Hinzu kommen Karten sowie Stadt- und Baupläne der Region Basel aus dem Zeitraum 1701-1900. Gegenwärtig sind bereits mehr als 200 Karten online. Ergänzt werden sie durch ausgewählte Schweizer Karten und Panoramen des 19. Jahrhunderts aus dem Bestand der ETH-Bibliothek.

http://www.e-rara.ch/

e-rara.ch: 10'000 Titel

16.08.2012 | Published in Digitalisierung

Am 15.08.2012 wurde über e-rara.ch der 10‘000ste Titel online zugänglich gemacht. Die neue Zwischenmarke wurde mit dem retrodigitalisierten Druck „Il buon fanciullo“ aus dem Jahr 1869 erreicht, einem in Bellinzona gedruckten Erzählband aus der Kollektion „Schweizer Kinder- und Jugendbücher“ des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM.

Vor einem Jahr, am 19. August 2011, wurde der Plattform der 5'000ste Titel hinzugefügt. Damit hat e-rara.ch innerhalb eines Jahres ein Wachstum von 100% zu verzeichnen. Wir freuen uns nun auf alle kommenden digitalisierten Kostbarkeiten!

Machen Sie sich selbst ein Bild und werfen Sie einen Blick auf die jüngsten Neuzugänge:
http://www.e-rara.ch/nav/history

retro.seals.ch: Service interruption

14.08.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Due to maintenance work, retro.seals.ch will be temporarily unavailable on Tuesday, 14 August 2012 at 7 pm and Wednesday, 15 August 2012 at 7 am for approximately 30 minutes.

e-rara.ch: Digitization of selected books from C.G. Jung’s library

08.08.2012 | Published in Digitalisierung

Around 300 titles dating from the 15th to the 18th century, which were collected by C.G. Jung between 1928 and 1940, are now available online. The books feature some underlining, annotations and memos written by Jung himself.

The collection is available for scientific use via the e-rara.ch platform.

e-codices: Newsletter Nummer 6

09.07.2012 | Published in Digitalisierung

Seit Anfang Juli 2012 ist der neue e-codices Newsletter zugänglich. Er erscheint in englischer Sprache.

Der Newsletter gibt einen Überblick über aktuell hinzugefügte Handschriften, neue Partnerbibliotheken und verweist auf aussergewöhnliche Dokumente aus dem Gesamtportfolio von e-codices.

Interessenten können den Newsletter unter folgender Webadresse abonnieren:
http://www.e-codices.unifr.ch/de/info/newsletter

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

02.07.2012 | Published in Digitalisierung

Das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften hat sich erweitert. Die folgenden digitalisierten Zeitschriften sind neu im Volltext online verfügbar:

e-codices: Neue Bibliotheken mit kostbaren Handschriften

20.06.2012 | Published in Kooperationen , Digitalisierung

Zwei weitere Bibliotheken gewähren seit diesem Jahr Zugang zu ihren Sammlungen über e-codices.

Neu sind fünf Handschriften der Bibliothèque publique et universitaire de Neuchâtel zugänglich. Unter ihnen ist das aufwändig illustrierte Buch der Stunden  aus dem Ende des 15. Jahrhunderts mit Texten in Latein, Französisch und Flämisch. Eine weitere Kostbarkeit ist das Notizbuch des jungen Prinzen Louis XIII von Frankreich aus dem 17. Jahrhundert, das Einblick in seine Übersetzungen lateinischer Texte gewährt.

Auch das Staatsarchiv Kanton Obwalden ist nun in e-codices mit dem Weissen Buch von Sarnen  vertreten.

[Quelle: e-codices Newsletter, Nr. 5]

ITU Digitization Day 2012: ACCEPT, e-codices and e-rara.ch

04.06.2012 | Published in Veranstaltungen , Digitalisierung

The Digitization Day 2012, organized by the International Telecommunication Union (ITU) Library and Archives Service, will be held in Geneva on 14 September 2012. It is a one-day conference on digitization projects and best practices for librarians, archivists, and information professionals.

The event will focus on digitization projects currently in process or completed. Three out of eleven conference contributions are presented by e-lib.ch sub-projects:

Conference presentations will be given in English or French. Simultaneous translation services are available during the conference.

View full programme

[source: ITU website]

e-rara.ch: Neuerungen im Rahmen von Release 2.12

29.05.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Im Zuge eines Updates der Plattform von e-rara.ch profitieren Nutzerinnen und Nutzer neu von den folgenden Optimierungen:

Verbesserungen bei der Zoomfunktion

  • Die Skalierung auf Fensterhöhe bzw. Fensterbreite wurde optimiert, indem jeweils die nächsthöhere Webcache-Stufe geladen und an die Grösse des Browserfensters angepasst wird. Das fehlerhafte Verhalten beim Umschalten und Blättern im Vollbildmodus wurde somit korrigiert.
  • Die Lupen-Zoom-Ansicht verfügt neu über eine Overview-Map, welche bei hohen Zoomstufen die Orientierung im Bild erleichtert.

RSS-Feed
Im RSS-Feed wird neu die Titelseite statt des Vorderdeckels angezeigt. Zusätzlich erscheint der DOI des Objekts.

Neuzugänge
Die Sortierung der Neuzugänge wurde korrigiert: Die Anzeige der Neuzugänge erfolgt nun konsequent chronologisch nach dem ersten Freigabedatum. Spätere Änderungen am Titel (Freigabeentzug) beeinflussen das Freigabedatum nicht.

Farbkonzept Browsing (Alphabet, Dekaden)
Die dunklere Variante der Personalisierungsfarbe steht neu für die aktive Auswahl, die hellere Farbe für weitere Bereiche, in denen Inhalte vorhanden sind.

Link
www.e-rara.ch

e-codices und infoclio.ch: Tagungsvorträge online

16.05.2012 | Published in Internationale Entwicklungen , Veranstaltungen , Digitalisierung

Am 7. Mai 2012 fand in Bern die Tagung "Rights Reserved - Free Access. Nutzungsrechte für historische Quellen und Handschriften im Internet", organisiert von e-codices und infoclio.ch, statt.

Einzelne Beiträge der Referenten aus dem In- und Ausland wurden aufgezeichnet und sind nun zum online-Nachhören und als Download verfügbar.

Manfred Thaller (Universität Köln)  - Einleitung zu Nutzungsrechten für historische Quellen im Web

Torsten Schassan (HAB Wolfenbüttel)   - Forscherwunsch und Gesetzesrealität. Gegebenheiten und Visionen für das Arbeiten mit historischen Quellen in Zeiten des Internets

Christoph Mackert (UB  Leipzig)  - Das Konzept der deutschen Handschriftenzentren zur Digitalisierung der mittelalterlichen Handschriften in Deutschland

Philippe Perreaux (Creative Commons Schweiz)  - Rechtliche 
Aspekte und 
Lösungsvorschläge

Diskussion zum Thema: Nutzungsrechte
 für
 historische 
Quellen
 und
 Handschriften
 im
 Internet

 

Projekte  e-codices und infoclio.ch

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

14.05.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 15. Mai 2012, von 16.00 bis ca. 00.00 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

07.05.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 8. Mai 2012, von 16.45 bis 17.45 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

retro.seals.ch: Dialekte

04.05.2012 | Published in Digitalisierung

Im Kontext der Ausstellung „Sapperlot! Mundarten der Schweiz“ hat die Schweizerische Nationalbibliothek fünf Zeitschriften auf retro.seals.ch online zugänglich gemacht:

The Costs and Benefits of Keeping Knowledge

26.04.2012 | Published in Internationale Entwicklungen , Digitalisierung , Langzeitarchivierung

Knowledge Exchange and the Nordbib programme will be organising a workshop on economic models for the preservation and management of digital collections. This includes the storing and preservation of research data.

The rapid growth of the digital information which a wide range of institutions must preserve emphasizes the need for robust cost modelling. Such models should enable these institutions to assess both what resources are needed to sustain their digital preservation activities and allow comparisons of different preservation solutions in order to select the most cost-efficient alternative. In order to justify the costs institutions also need to describe the perceived benefits of preserving digital information.

The workshop is planned directly prior to the Nordbib conference 'Structural frameworks for open digital research'

[source: Knowledge Exchange]

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

04.04.2012 | Published in Digitalisierung

In den letzten Tagen hat sich das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften erweitert. Die folgenden digitalisierten Zeitschriften sind neu im Volltext online verfügbar:

e-codices und infoclio.ch: Nutzungsrechte für historische Quellen und Handschriften im Internet

09.03.2012 | Published in Kooperationen , Veranstaltungen , Digitalisierung , Portale

Seit einigen Jahren werden immer mehr historische Quellen digitalisiert und im Internet verfügbar gemacht. Der leichte Zugang zu Quellen, die bisher nur schwer zugänglich waren, weckt Erwartungen, aber auch Unsicherheiten.

Aus diesem Anlass wird infoclio.ch zusammen mit e-codices in diesem Jahr zwei Tagungen zu Nutzungsrechten von historischen Quellen im Internet organisieren. Die erste Tagung wird am 7. Mai 2012 in der Universitätsbibliothek Bern stattfinden und sich ausschliesslich mit Nutzungsrechten von Handschriften im Internet widmen.

Ort:  Zentralbibliothek Bern (Münstergasse 61/63)
Datum:  Montag, 7. Mai, 14.15 – 18.30 Uhr
Programm:  siehe online; Download PDF

Weitere Informationen

[Quelle: infoclio.ch

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

07.03.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Donnerstag, den 8. März 2012, von 16.45 bis 18.00 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

e-rara.ch: Streifzug durch neue Inhalte

16.02.2012 | Published in Digitalisierung

In den vergangenen Wochen wurde e-rara.ch, die Plattform für alte Drucke, kontinuierlich um weitere digitalisierte Kostbarkeiten bereichert. Aktuell sind über das Portal rund 6‘980 Dokumente aus 9 Schweizer Bibliotheken zugänglich.

Aus den Beständen der Zentralbibliothek Zürich finden sich die Tierbücher des Zürcher Universalgelehrten Konrad Gessner mittlerweile fast vollständig auf e-rara.ch, wie z.B. Abhandlungen zu Reptilien (lat. Erstausgabe, 1554), Vögeln (lat. Erstausgabe, 1555) oder das Fischbuch (deutsch, 1563).

Darüber hinaus wurden auf e-rara.ch erste Inhalte einer neu eingerichteten Kollektion der Bibliothèque de Genève aufgeschaltet. Die Kollektion wird zukünftig die historischen Originalausgaben aller Werke von Jean-Jacques Rousseau versammeln und ist auf ca. 120 Titel ausgelegt.

Auch die ETH-Bibliothek gewährt auf e-rara.ch neue Einblicke in gedruckte Schätze, wie u.a. mit einer Reise von Genf nach Mailand über den Simplon oder Architektur in schönen Kupferstichen.

Link  
http://www.e-rara.ch/

e-codices: Neue Handschriften und verfeinerte Recherchemöglichkeiten

09.01.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

Die virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz wächst kontinuierlich. Vor kurzem wurden 31 neue Handschriften, u.a. von der Ministerialbibliothek Schaffhausen und der Stiftsbibliothek Einsiedeln, auf dem Portal aufgeschaltet. Somit sind derzeit 864 Manuskripte aus 35 verschiedenen Bibliotheken zugänglich.

Darüber hinaus wurde die Suchoberfläche von e-codices mit Hilfe von drei neuen Facetten für die fachspezifische Recherche verfeinert. Zusätzlich zu den bisher vorhandenen Aspekten, können Nutzerinnen und Nutzer nun über die Facetten „datiert“, „illuminiert“ oder „Musiknotation“ suchen.

[Quelle: e-codices Newsletter Nr. 4]

Web portal e-lib.ch: Italian language version and search in e-codices

05.01.2012 | Published in Digitalisierung , Portale

The Web portal e-lib.ch is newly supported in four languages: German, French, English and additionally in Italian.

Moreover, since the update of the search machine software, the contents of e-codices (medieval and selected early modern manuscripts of Switzerland) can be directly browsed and are accessible via the web portal.

retro.seals.ch: Neue Zeitschriften online verfügbar

04.01.2012 | Published in Digitalisierung

Das Angebot der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen wissenschaftlichen Zeitschriften hat sich erweitert. Die folgenden digitalisierten Zeitschriften sind neu im Volltext online verfügbar:

e-rara.ch: Poetry and anatomy

18.11.2011 | Published in Digitalisierung , Portale

Would you like to be carried away to exotic countries by colour illustrated bird books? Are you interested in the development of human anatomy in the modern age, or do you prefer Italian baroque poetry?

It is always worth having a look at the continuously growing contents on the platform e-rara.ch

e-rara.ch: „Buch am Mittag“

17.10.2011 | Published in Veranstaltungen , Digitalisierung

Im Rahmen der Reihe „Buch am Mittag“, die von der Universitätsbibliothek Bern organisiert wird, findet am 15. November 2011, 12:30–13:00 Uhr, ein Vortrag zum Thema „Alte Drucke – hochaufgelöst! Berner Drucke der Frühen Neuzeit und ihre Digitalisierung“ statt.

Referentin:
Dr. Sabine Schlüter, Kuratorin für historische Bestände der Zentralbibliothek Bern

Veranstaltungsort:
Zentralbibliothek Bern, Vortragssaal, Münstergasse 63, EG

Programm der Veranstaltungsreihe:
http://www.ub.unibe.ch/content/veranstaltungen/vortraege/

Memoriav: Zukunft des audiovisuellen Kulturgutes im Gespräch

05.10.2011 | Published in Veranstaltungen , Digitalisierung

Am 28. und 29. Oktober 2011 veranstaltet der Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz – Memoriav – ein Kolloquium in Bern.

Unter dem Motto „Zukunft des audiovisuellen Kulturgutes im Gespräch“ werden zentrale Fragen zu den Voraussetzungen für eine nachhaltige Politik des Sammelns, Erhaltens und Vermittelns audiovisueller Kulturgüter diskutiert.

Die Programminformationen und das Formular für eine Online-Anmeldung sind frei zugänglich.

[Quelle: Website Memoriav]

Library Science Talks 2011: The IMPACT project

29.09.2011 | Published in Internationale Entwicklungen , Digitalisierung

“How to improve access to digitized historical texts: the IMPACT project” will be the title of two presentations to be held on 17 October in Geneva at the World Health Organization (WHO) and 18 October in Bern at the Swiss National Library.

In the course of the "Library Science Talks 2011”, Aly Conteh from the British Library UK will give an insight in the current work of the IMPACT project. IMPACT is a project funded by the European Commission. It aims to significantly improve access to historical text and to take away the barriers that stand in the way of the mass digitisation of cultural heritage.

Further information:
http://www.nb.admin.ch/aktuelles/ausstellungen_und_veranstaltungen/00726/01611/03669/03701/index.html?lang=en

[Sources: websites of IMPACT project and Swiss National Library]

e-codices: Auf neuen Wegen

19.08.2011 | Published in Kooperationen , Digitalisierung

Mit einer interdisziplinären Kollaboration betritt die virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz neues Terrain. Auf Basis von Manuskripten, die via e-codices online zugänglich sind, arbeitet der Musikwissenschaftler Stefan Johannes Morent (Universität Tübingen) an der audiovisuellen Präsentation der Sequenzen von Notker Babulus.

Der St. Galler Mönch Notker Babulus (ca. 840–912) war ein wichtiger Vertreter der geistlichen Lyrik des Mittelalters und darüber hinaus als Komponist tätig. Seine Sequenzen wurde von Prof. Dr. Morent rekonstruiert und mit dem Ensemble „Ordo Virtutum“ aufgenommen. Die audiovisuelle Präsentation wird ermöglicht durch die Zusammenarbeit der Stiftsbibliothek St. Gallen, die Eberhard-Karls- Universität Tübingen, e-codices und dem deutschen Südwestrundfunk (SWR).

Weitere Informationen:
http://www.dimused.uni-tuebingen.de/index.php

Hör- und Sehprobe

[Quelle: e-codices Newsletter Nr. 2]

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen online

10.08.2011 | Published in Digitalisierung

Nach einer zweijährigen Retrodigitalisierungsphase sind ab sofort online die gescannten Seiten der über 100 Bände der Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen als Faksimiles frei zugänglich.

Zusätzlich zur Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen finden sich unter «Varia» die fünf Bände des Repertoriums schweizergeschichtlicher Quellen im Generallandesarchiv Karlsruhe  sowie weitere Editionen, die im Auftrag der Rechtsquellenkommission bzw. -stiftung erstellt, aber nicht in der Sammlung publiziert wurden.

Weitere Informationen
http://ssrq-sds-fds.ch/online/overview.html

Quelle: http://ssrq-sds-fds.ch/online/

Digital Preservation and Cultural Heritage Organizations

19.07.2011 | Published in Internationale Entwicklungen , Digitalisierung , Langzeitarchivierung

Portico and Cornell University Library recently released “Preservation of Digitized Books and Other Digital Content Held by Cultural Heritage Organizations”, a report that aims to help the library community understand the preservation needs of electronic books and other digital objects.

Over the past decade, the number of digitization projects initiated by cultural heritage organizations has risen dramatically. In partnership with Cornell University Library, Portico has developed a model that provides guidance for planning and implementation of required technical infrastructure as well as the overall project execution.

Report
Preservation of Digitized Books and Other Digital Content Held by Cultural Heritage Organizations

[Source: Portico News]

e-codices: Newsletter Nummer 1

28.06.2011 | Published in Digitalisierung

Seit Mai 2011 gibt e-codices einen Newsletter heraus. Er erscheint in englischer Sprache und soll zukünftig in loser Folge über Neuigkeiten zum Projekt informieren.

Der Newsletter gibt einen Überblick über aktuell hinzugefügte Handschriften, neue Partnerbibliotheken und verweist auf aussergewöhnliche Dokumente aus dem Gesamtportfolio von e-codices.

Interessenten können den Newsletter unter folgender Webadresse abonnieren:
http://www.e-codices.unifr.ch/de/info/newsletter

retro.seals.ch: 2 Millionen digitalisierte Seiten

31.05.2011 | Published in Digitalisierung

In den vergangenen Wochen ist die Zahl der über die Plattform retro.seals.ch zugänglichen Zeitschriften weiter angestiegen. Seit Kurzem sind somit mehr als 2 Millionen digitalisierte Zeitschriftenseiten im Volltext online verfügbar.

Neu aufgeschaltet wurden u.a. die folgenden Zeitschriften:

  • Mitteilungen der Schweizerischen Gesellschaft der Freunde Ostasiatischer Kultur
  • Asiatische Studien : Zeitschrift der Schweizerischen Asiengesellschaft
  • das französischsprachige Cementbulletin

Darüber hinaus kamen zwei Zeitschriften aus dem Bestand der Schweizerischen Nationalbibliothek im Bereich der Erziehungswissenschaften hinzu:

  • Éducateur et bulletin corporatif : organe hebdomadaire de la Société Pédagogique de la Suisse Romande
  • Jahresbericht des Bündnerischen Lehrervereins 

Link
http://retro.seals.ch/digbib/home

Retro.seals.ch not available

11.02.2011 | Published in Digitalisierung

Retro.seals.ch is not available from Saturday, 12 February between 7 p.m. and Sunday, 13. February 7 p.m. due to maintenance work.

Retro.seals.ch: Neue digitalisierte Zeitschriften

16.12.2010 | Published in Digitalisierung

Auf der Plattform retro.seals.ch sind weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext zugänglich. Sie decken einen Zeitraum von 1852 bis heute sowie die Themen Architektur, Geschichte und Religion ab:

  • Habitation : logement, architecture, urbanisme, aménagement du territoire (1928–ff)
  • Hochparterre : Zeitschrift für Architektur und Design (1988–ff)
  • Neues Berner Taschenbuch  (1896–1933) sowie die  Vorgängerzeitschrift Berner Taschenbuch  (1852-1894)
  • Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte (2004-ff) sowie die Vorgängerzeitschrift
    Zeitschrift für schweizerische Kirchengeschichte (1907-2003)

Retro.seals.ch: 250 000 neue digitalisierte Zeitschriftenseiten

05.10.2010 | Published in Digitalisierung

Auf der Plattform retro.seals.ch sind weitere 250 000 digitalisierte Zeitschriftenseiten im Volltext zugänglich. Sie decken einen Zeitraum von 1839 bis heute sowie die Themen Geschichte, Naturwissenschaften und Pädagogik ab:

• Annuaire de l'instruction publique en Suisse
• Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde (inklusive Vorgängerzeitschrift)
• Beiträge zur Aargauergeschichte
• Der Geschichtsfreund: Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz
• Etudes pédagogiques
• Helvetica Physica Acta
• Jahrbuch Archäologie Schweiz (inklusive Vorgängerzeitschriften)
• L'educatore della Svizzera italiana
• L'instruction publique en Suisse
• Schweizerisches Archiv für Volkskunde
• Taschenbücher der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau

e-codices: 659 Handschriften online

01.09.2010 | Published in Digitalisierung

In den vergangenen Monaten konnten weitere 25 Handschriften aus schweizerischen Sammlungen digitalisiert und auf der Online-Plattform e-codices bereitgestellt werden. So stehen zurzeit 659 Handschriften aus 28 verschiedenen Bibliotheken online zur Verfügung.

Die neu bereitgestellten Handschriften stammen aus zehn Bibliotheken.
http://www.e-codices.ch/

Infoclio.ch: Tagungsankündigung 16. September 2010

13.07.2010 | Published in Assoziierte Projekte , Digitalisierung

Zweite Veranstaltung der Reihe "Digitale Medien und Geschichtswissenschaften" 16. September 2010, Kuppelraum der Universität Bern
Mit der Tagung "Digitale Forschungsinfrastrukturen für die Geschichtswissenschaften" verfolgt infoclio.ch das Ziel, einen Überblick über die speziell für die Geschichtswissenschaften relevanten digitalen Forschungsinfrastrukturen der Schweiz zu geben. Wo die digitale Infrastruktur in der Schweiz noch über Lücken verfügt, werden Beispiele aus dem Ausland beigezogen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 31. August 2010. Die Anmeldung ist möglich auf der Webseite:
http://www.infoclio.ch/de/anmeldung 
Programm

[Bearbeitete Meldung, Original auf http://www.infoclio.ch/de/node/20379, zugegriffen am 16.06.2010]

E-rara.ch: Alte Schweizer Drucke jetzt auch in "Gallica" auffindbar

01.07.2010 | Published in Digitalisierung

Gallica – die digitale Bibliothek der Französischen Nationalbibliothek – weist ab sofort auch die alten Schweizer Drucke aus e-rara.ch nach. Metadaten aus e-rara.ch werden von Gallica über eine OAI-PMH-Schnittstelle importiert (Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting). Auf diese Weise können die Sammlungen von e-rara.ch auch in Gallica durchsucht werden. Ein Link verweist direkt auf das jeweilige Dokument in e-rara.ch.

Das Projekt e-rara.ch ist Teil von E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz und hat als erstes Ziel ein Online-Angebot digitalisierte Schweizer Drucke des 16. Jahrhunderts, die in verschiedenen Bibliotheken der Schweiz aufbewahrt werden.

"Gallica behauptet sich immer mehr als kollektive elektronische Bibliothek, die offen ist für ein breites Netz von Partnern, Bibliotheken und Verlegern. Diese Woche stieg die Anzahl der von Gallica indexierten Dokumente von ca. 10‘000 auf annähernd 30‘000. Die Dokumente stammen aus verschiedenen Institutionen und können über deren jeweilige elektronische Plattform genutzt werden."

Zur Trefferliste für e-rara.ch in Gallica
Zum Online-Portal e-rara.ch

[Bearbeitete Meldung; Original auf http://blog.bnf.fr/gallica/?p=1511, zugegriffen am 23.06.2010]

Kopierkarten in neuem e-rara.ch-Gewand

16.06.2010 | Published in Digitalisierung

Ab sofort sind in der Zentralbibliothek Zürich Kopierkarten in neuem e-rara.ch-Gewand erhältlich. Die Karten tragen ein ansprechendes Symbolbild aus dem digitalen Angebot alter Drucke. Mit dem Verkauf der neu gestalteten Kopierkarten kann der Bekanntheitsgrad des Projekts e-rara.ch weiter gesteigert werden.

Im Rahmen des Schweizer Innovations- und Kooperationsprogramms E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz wird unter anderem das Teilprojekt e-rara.ch realisiert, das ein nationales Gemeinschaftsprojekt der Bibliothèque de Genève, ETH-Bibliothek Zürich, Universitätsbibliothek Basel, Universitätsbibliothek Bern und der Zentralbibliothek Zürich ist.

Die Elektronische Bibliothek Schweiz in der NZZ

09.06.2010 | Published in Digitalisierung

Unter dem Titel "Ein nationales Wissenschaftsportal für die Schweiz – Der Aufbau der schweizerischen elektronischen Bibliothek kommt voran" wurde am 31. Mai ein Artikel über E-lib.ch in der NZZ veröffentlicht.

Der erste Teil des Beitrags widmet sich Bibliotheken und ihrem Umgang mit der digitalen Herausforderung im Allgemeinen. Des Weiteren wird das Projekt E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz vorgestellt. Dabei wurden aus dem gesamten Angebot von E-lib.ch die zwei Teilprojekte e-rara.ch und swissbib ausgewählt und näher beschrieben.

Der Artikel ist auch auf NZZ Online zugänglich.

Infoclio.ch: Interview mit Dr. Matthias Töwe – Das Projekt retro.seals.ch

02.06.2010 | Published in Digitalisierung

Am 4. Mai wurde Dr. Matthias Töwe zum Projekt retro.seals.ch befragt, das Teil des Gesamtprojekts E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz ist. Dr. Matthias Töwe ist Koordinator des Innovations- und Kooperationsprojekts E-lib.ch.

Eines der Angebote von E-lib.ch ist das Teilprojekt retro.seals.ch. Hierbei handelt es sich um ein Vorhaben zur Retrodigitalisierung von Schweizerischen Zeitschriften.
Das Interview in deutscher Sprache finden Sie auf http://www.infoclio.ch/de/home.

[Bearbeitete Meldung, Original auf http://www.infoclio.ch/de/news von Enrico Natale vom 19. Mai 2010, zugegriffen am 01.06.2010]

Alte Schweizer Drucke per Mausklick verfügbar – die neue Online-Plattform e-rara.ch

17.03.2010 | Published in Digitalisierung

Die Online-Plattform www.e-rara.ch ist jetzt öffentlich zugänglich. Das neue Angebot startet mit mehr als 800 Büchern vom 16. bis ins 19. Jahrhundert. Als erster Schwerpunkt werden die Schweizer Drucke des 16. Jahrhunderts digitalisiert und veröffentlicht. Kapitelüberschriften, Inhaltsverzeichnisse und Angaben über Illustrationen machen die Suche und Navigation benutzerfreundlich. Ganze Bücher und einzelne Kapitel lassen sich im PDF- Format kostenlos herunterladen. Die Plattform wird bis Ende 2011 mehr als 10‘000 Titel und damit rund 2.5 Mio. Seiten umfassen und auch nach Projektende kontinuierlich erweitert.

"E-rara.ch" ist ein nationales Gemeinschaftsprojekt der Bibliothèque de Genève, ETH-Bibliothek Zürich, Universitätsbibliothek Basel, Universitätsbibliothek Bern und der Zentralbibliothek Zürich, das im Rahmen des Schweizer Innovations- und Kooperationsprogramms "Elektronische Bibliothek Schweiz (E-lib.ch)" realisiert wird. Die Digitalisierung der Bücher erfolgt dezentral an den verschiedenen Standorten, wird aber vom Digitalisierungszentrum der Zentralbibliothek Zürich koordiniert. Die Projektleitung, der technische Betrieb und das Hosting der Plattform liegen bei der ETH-Bibliothek.

Kontakt
ETH Zürich
Dr. Franziska Geisser
ETH-Bibliothek Zürich, Projektleitung e-rara.ch
Tel.: +41 44 632 35 96
E-Mail: geisser@library.ethz.ch

Weitere Informationen

[Bearbeitete Meldung; Original aus "Medienmitteilung der ETH Zürich", Meldung vom 16.03.2010]