Beta-Version
Aktuell

Bericht zur Vernehmlassung des White Paper zum Programm SUK P-2

10.04.2014 | Publiziert in Hintergründe

Der Vernehmlassungsbericht mit den Beschlüssen des Lenkungsausschusses für die definitive Version des White Paper liegt vor.

Auf die Vernehmlassung des „White Paper for a Swiss Information Provisioning and Processing Platform 2020“ vom 20. Bis 31. Januar haben 28 Parteien reagiert und eine Stellungnahme eingereicht. Auf der Programmwebseite finden Sie neu den Vernehmlassungsbericht mit den Beschlüssen des Lenkungsausschusses für die definitive Version des White Paper.

Zum Bericht zur Vernehmlassung

Zur Website zum Programm P-2

FAQ zu Public Domain

01.04.2014 | Publiziert in Hintergründe

Das Institut für geistiges Eigentum (IGE) hat eine Zusammenstellung von häufigen Fragen und Antworten zur Public Domain veröffentlicht.

Public Domain („öffentlicher Grund“, „Allmend“) steht für diejenigen Inhalte, die nicht oder nicht mehr urheberrechtlich geschützt und somit frei verfügbar sind. Die FAQ behandeln Aspekte wie welche Werke nach schweizerischem Recht gemeinfrei sind, was man alles mit diesen Werken machen kann, oder auch, wann es erlaubt ist, den DRM Schutz von gemeinfreien Werken zu umgehen. So werden auch die Grenzen von urheberrechtlichen Ansprüchen aufgezeigt. Mit den Antworten schaffen die Experten des IGE Klarheit bezüglich der Rechtssituation in der Schweiz. Die Fragen wurden vom Verein Digitale Allmend in Kooperation mit weiteren Organisationen im In- und Ausland gesammelt.

Zur Mitteilung

Zu den FAQ der IGE

Neuer Blog zur Recherche

18.03.2014 | Publiziert in Hintergründe

Der Blog auf infobroker.ch ist der neue Blog von Recherchespezialisten.

Nachdem der etablierte Recherchen Blog bereits im Februar 2011 seinen Betrieb eingestellt hat und bis April 2013 noch als Archiv weitergeführt wurde, gibt es nun einen neuen Blog zum Thema Recherche. Recherchespezialisten schreiben Beiträge und Posts für alle, die mehr aus ihren Informationsrecherchen machen möchten. Hierbei geht es um Themen wie Datenbankanbieter, Filmarchive, Informationsethik, Informationskompetenz, Literaturdatenbanken, Social Media oder auch Suchmaschinen. Zudem werden nützliche und interessante Websites vorgestellt.

Zum neuen Blog zur Recherche

Digital Humanities: Follow-up

11.02.2014 | Publiziert in Hintergründe

In einem Follow-up macht die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) auf verschiedene Unterlagen zu den Digital Humanities aufmerksam.

Nach der Tagung vom November 2013 wurden nun die verschiedenen Präsentationen zum Thema „Digital Humanities: Neue Herausforderungen für den Forschungsplatz Schweiz“ aufgeschaltet. Einmal mehr wird in diesem Zusammenhang auf den immer grösseren Stellenwert der Digital Humanities in der Forschung und Lehre hingewiesen. Zudem präsentiert die SAGW auch eine Zusammenstellung von verschiedenen Projekten aus den Digital Humanities. So wird Zugang zu diversen Projekten und Communities geschaffen. Die Bereitstellung digitaler Forschungsressourcen aller Art ist mittlerweile Teil der Demokratisierung des Wissens und der Forschungsinstrumente und zugleich ein nicht mehr umzukehrender Prozess.

Zur Mitteilung der SAGW

Artikel zu Usability und Usefulness

04.02.2014 | Publiziert in Hintergründe

In der Zeitschrift 027.7 (Zeitschrift für Bibliothekskultur) wurde ein Artikel zur Evaluation bibliothekarischer Online-Angebote veröffentlicht.

Aus Anwendersicht sind für die Qualität bibliothekarischer Online-Angebote zwei Aspekte entscheidend: Usability (relevante Inhalte) und Usefulness (einfache und intuitive Auffindbarkeit dieser Inhalte). Diese beiden Themen sind daher für Bibliotheken von besonderer Bedeutung. Der Beitrag in 027.7 beschreibt, wie diese beiden Aspekte evaluiert werden können und wie Bibliotheken anhand von BibEval und PECI ihre Angebote selbstständig überprüfen können.

Zum Artikel in 027.7

Zum Projektporträt ACCEPT

Zum Projektporträt ElibEval

NEBIS recherche mobil

16.01.2014 | Publiziert in Hintergründe

Die Benutzerfreundlichkeit der mobilen Recherche auf NEBIS wird mit der neuen Web-App erheblich verbessert.

Die mobile Web-App des NEBIS Verbundes erlaubt überall und jederzeit eine einfache und komfortable Nutzung der NEBIS recherche. In der für Smartphones optimierten Anwendung können Ressourcen gesucht und bestellt sowie Ausleihen, offene Bestellungen und Reservationen im Benutzungskonto eingesehen werden. Auch Kontaktinformationen und Öffnungszeiten sind schnell und unkompliziert auffindbar. Zudem informiert die mobile Website über Aktuelles im Verbund.

Zur Mitteilung

Creative Commons 4.0

07.01.2014 | Publiziert in Hintergründe

Die Creative Commons Lizenzen der vierten Version wurden sowohl strukturell als auch inhaltlich verändert.

Die bekannte Einteilung in sechs verschiedene Lizenztypen bleibt weiterhin bestehen. Neu ist jedoch die Strukturierung der Lizenz-Texte, die nun stärker gegliedert ist. Dies dient vor allem der Übersichtlichkeit. Die neue Version ermöglicht auch eine Lizenzierung von Datenbankrechten; und die Nennung des Urhebers bzw. Rechteinhabers wurde vereinfacht. Somit ist es neuerdings möglich, per Link auf eine Seite zu verweisen, die die vollständigen Rechteangaben enthält.

Zur Pressemitteilung

Zu den Neuerungen von CC 4.0

e-lib.ch: Newsletter 02/2013

18.12.2013 | Publiziert in Hintergründe

Die Elektronische Bibliothek Schweiz lädt Sie ein, einen Blick in die Winterausgabe des Newsletters zu werfen.

Der Newsletter enthält aktuelle Informationen und Links zu Angeboten von e-lib.ch:

SUK-Programm: Investition in die Zukunft

Webportal e-lib.ch: virtuelle Tour

Digitale Sammlungen

  • e-rara.ch: neue Inhalte und optimierte Website
  • retro.seals.ch: 3 Mio. Seiten online

Fachportale

  • Infonet Economy: verbesserte Recherche
  • Kartenportal.CH: neues Portal

Werkzeuge

  • ACCEPT: Evaluation von e-lib.ch
  • RODIN: Integration von e-lib.ch
  • swissbib: rundum erneuert

Informationskompetenz

  • SPRINT: neue Version online

Zum aktuellen Newsletter

SUK-Programm – neuer Zeitplan

12.12.2013 | Publiziert in Hintergründe

Das SUK P-2 Programm verfolgt mit insgesamt sieben Handlungsfeldern das Ziel, mit nationalen Dienstleistungen den Zugang, die Verarbeitung und Speicherung von wissenschaftlicher Information zu unterstützen und auszubauen.

Für das gesamte Programm wurde nun ein neuer Zeitplan publiziert, demzufolge Projekteingaben einer ersten Ausschreibung bis zum 10. März 2014 stattfinden dürfen, der Start dieser Projekte wird der 15. April sein.

Zur Website des SUK P-2 Programms

Schweizer Roadmap für Forschungsinfrastrukturen (2017-2020)

21.11.2013 | Publiziert in Hintergründe

Der SNF und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) lancieren eine Ausschreibung für neue Forschungsinfrastrukturen.

Die Roadmap dient als Grundlage für finanzielle Entscheide im Rahmen der BFI-Botschaft 2017-2020. Sie hebt hervor, welche Forschungsinfrastrukturen in Zukunft von Bedeutung sein könnten und erstellt ein Inventar bestehender Forschungsinfrastrukturen. Das regelmässige Erstellen wurde kürzlich im Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz (FIFG) festgehalten. In einer ersten Phase bis am 23. Januar 2014 wird die Ausschreibung vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) durchgeführt. Die Ergebnisse der Ausschreibung werden anschliessend auf ihre Qualität geprüft und entsprechend eingestuft. In einer zweiten Phase wird eine weitere Qualitätsprüfung durch zuständige Institutionen vorgenommen und dann die endgültigen Förderungsentscheide für die Periode von 2017-2020 gefällt.

Zur Pressemitteilung des SBFI

Zur Ausschreibung des SNF

Ethikkodex des BIS

04.11.2013 | Publiziert in Hintergründe

BIS besitzt ab sofort einen neuen Ethikcode welcher den Text von 1998 ersetzt.

Der Ethikkodex für Bibliothekare und Informationsfachleute des Verbandes Bibliothek Information Schweiz (BIS) dient sowohl als Werbe- wie auch als Arbeitswerkzeug. Grundlage ist der Code der IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions). Der Kodex soll nicht nur Orientierungshilfe sein, sondern auch Werte betonen, für die Informationsfachleute eintreten. Wichtige Punkte sind u.a. der Zugang zu Information, Verantwortung gegenüber Einzelnen und der Gesellschaft, Vertraulichkeit, Open Access und geistiges Eigentum, oder auch Fachkompetenz.

Ethikkodex des BIS

Umfrage zu Bildungsangeboten im Bereich Digital Humanities

14.10.2013 | Publiziert in Hintergründe

Die Umfrage soll eine erste Liste der Bildungsangebote von Universitäten und Fachhochschulen im Bereich der Digital Humanities ermöglichen.

Erhoben werden in diesem Zusammenhang Angebote der Studiengänge auf Bachelor-, Master- und Doktoratsstufe, aber auch Weiterbildungen und andere spezialisierte Kurse der Schweizer Hochschullandschaft. Denn obwohl sich der Bereich „Digital Humanities“ zunehmend etabliert, gibt es immer noch keinen Katalog von Studiengängen und Kursen auf diesem Gebiet in der Schweiz. Die Umfrage wird in der Vorbereitung der von der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) organisierten Tagung „Digital Humanities: Neue Herausforderungen für den Forschungsplatz Schweiz“ (28.-29. November in Bern) durchgeführt. An der Umfrage kann bis am 31. Oktober 2013 teilgenommen werden.

Zur Umfrage

Informationen zur Tagung der SAGW

Publikation zur Nachhaltigkeit in der Digitalen Welt

30.09.2013 | Publiziert in Hintergründe

Die 8. Initiative „Nachhaltigkeit in der Digitalen Welt“ der Internet & Gesellschaft Co:llaboratory hat sich mit Fragen der Nachhaltigkeit kultureller Zeugnisse beschäftigt.

Im Zeitraum von März bis Juni 2013 traf sich dafür die Expertengruppe Nachhaltigkeit in der Digitalen Welt zu drei Workshops. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit fasst nun der Abschlussbericht zusammen. „Was bleibt?“ fragt die Publikation. Die von nestor, dem deutschen Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung entwickelten Standards und Ratgeber waren Basis für den Diskurs. Dabei wurde das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und formuliert, wo Handlungsbedarf besteht.

Link zur Pressemitteilung

Digitales Trendbarometer New EPIX zeigt nach oben

26.09.2013 | Publiziert in Hintergründe

Der New Electronic Publishing Index (New EPIX) zeigt den Aufwärtstrend auf dem Markt für digitale Medien auf.

Der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse haben ein neues Trendbarometer für das E-Publishing veröffentlicht: den New EPIX. Der Index misst die Erwartungen deutscher Verlage an digitale Medien und bildet die Stimmung der Branche zum Elektronischen Publizieren ab. Der Wert ist von 10,7 Zählern in 2012 auf 13,03 Zähler in 2013 gestiegen. Der New EXPIX soll künftig halbjährlich Auskunft über die Entwicklung auf dem Markt geben.

Link zur Pressemitteilung

SNF fördert den goldenen Weg zu Open Access

20.09.2013 | Publiziert in Hintergründe

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) verstärkt seine Bestrebungen zur Etablierung von Open Access (OA).

Mit öffentlichen Mitteln geförderte Forschung sollte auch möglichst gut öffentlich und gebührenfrei zugänglich sein. Daher verstärkt der SNF den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen in der Schweiz. Neben der bisherigen Verpflichtung der Forschenden zur Selbstarchivierung ihrer Publikationen (grüner Weg von OA) fördert der SNF neu auch die OA-Publikation auf dem goldenen Weg: Ab 1. Oktober 2013 können vom SNF geförderte Forschende im Rahmen ihrer Projektbudgets Kosten für Veröffentlichungen in reinen OA-Zeitschriften geltend machen.

Zur Meldung des SNF

Pilotportal opendata.admin.ch

05.09.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Im Projekt “Open Government Data beim Bund” erarbeitet das Schweizerische Bundesarchiv ein Pilotportal für die Bereitstellung von offenen Behördendaten.

Ab dem 16. September 2013 wird das Pilotportal opendata.admin.ch für mindestens ein halbes Jahr online sein. Anhand des Projektes soll die Machbarkeit eines zentralen und benutzerfreundlichen Zugangs zu frei zugänglichen Daten nachgewiesen werden. Mittelfristig erhofft sich der Bund dadurch wirtschaftlichen Wachstum, mehr politische Transparenz und eine höhere Effizienz der öffentlichen Verwaltungen. Alle Interessierten können diese Daten frei einsetzen, neu kombinieren und daraus Anwendungen entwickeln. Einige dieser Applikationen können hier eingesehen werden.

Zur Pressemitteilung des Schweizerischen Bundesarchivs

Abschluss der Phase 1 im Programm SUK P-2

19.08.2013 | Publiziert in Hintergründe

Die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) hat Ende Juli 2013 die Grundlagen zur Strategie im SUK-Programm „Wissenschaftliche Information“ publiziert.

Das Dokument beinhaltet folgende Punkte: Ist-Situation, Vision und Ziele, Grundsätze, Programmorganisation, Programmmanagement-Prozesse, Service-Architektur.

Im zweiten Halbjahr 2013 wird aufgrund dieses Papiers nun eine Umsetzungsplanung auf Basis der priorisierten Services definiert und eine Strategie zum SUK-Programm 2013-2016 P-2: „Wissenschaftliche Information: Zugang Verarbeitung und Speicherung“ formuliert.

Direkter Link zum Dokument

Weitere Informationen zum Programm P-2

E-Lending an der ETH-Bibliothek

18.07.2013 | Publiziert in Hintergründe

Im Rahmen eines Pilotversuches stellt die ETH-Bibliothek wissenschaftliche E-Books zur elektronischen Ausleihe zur Verfügung.

Das Angebot kann ab sofort getestet werden. Parallel dazu wird eine Umfrage durchgeführt. Der Pilotversuch richtet sich insbesondere an alle nicht der ETH Zürich angehörenden Kundinnen und Kunden der ETH-Bibliothek. Die externen Bibliothekskunden hatten bisher nur in den Räumen der ETH-Bibliothek die Möglichkeit auf den Volltext der lizenzierten E-Book-Bestände zuzugreifen. Das Projektziel ist, lizenzierte E-Books längerfristig allen Nutzerinnen und Nutzern zeit- und ortsunabhängig zugänglich zu machen. Die ETH-Bibliothek ist somit die erste wissenschaftliche Bibliothek der Schweiz, die diese Dienstleistung anbietet.

Weitere Informationen 

Relaunch e-lib.ch

04.07.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Das Portal e-lib.ch wird kontinuierlich ausgebaut und optimiert.

Das Webinterface ist überarbeitet und der Seitenaufbau ist neu strukturiert. Von der Homepage leiten thematische Kategorien die Besucher und Besucherinnen zu kurzen Beschreibungen der über e-lib.ch recherchierbaren Informationsdienstleistungen. Nahezu sämtliche Inhalte sind aktualisiert und können in vier Sprachen gelesen werden.

Weitere neue Funktionen:

  • themenorientierter Einstieg über sechs Kategorien
  • zusätzliche Informationsdienstleistungen in der Recherche
  • über e-lib.ch auch Zugang zu Titeln von swissbib

Vorträge zu e-lib.ch

20.06.2013 | Publiziert in Veranstaltungen , Hintergründe

Die Präsentationsfolien verschiedener Vorträge zu e-lib.ch im Juni 2013 stehen ab sofort online zur Verfügung.

Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Fachkommission Fachhochschulbibliotheken am 14. Juni 2013 in Chur:

Vorträge im Rahmen der Sitzung des Beirats von Bibliothek Information Schweiz am 18. Juni 2013 in Aarau:

Weiteres Vorgehen SUK-Programm P2

04.06.2013 | Publiziert in Hintergründe

Am 28. Mai 2013 fand in Bern eine Informationsveranstaltung zum SUK-Programm „Wissenschaftliche Information“ statt.

An der Veranstaltung nahmen ca. 60 Personen aus dem universitären Forschungs- sowie Bibliotheksbereich der Schweiz teil. Das Kernteam stellte sehr komprimiert die Zuordnung der 249 eingegangenen Anwendungsfälle zu Funktionsblöcken vor, die die Grundlage für die Ausarbeitung der angestrebten Servicearchitektur bilden.

In der zweiten Jahreshälfte soll die Strategie erarbeitet und Ende 2013 der SUK vorgelegt werden: Es werden Projektaufträge für so genannte „Strategieprojekte“ verfasst, die in der Folge von thematisch verantwortlichen Personen zusammen mit je einer Arbeitsgruppe aus interessierten Personen ausgearbeitet werden sollen.

Die Folien der Informationsveranstaltung finden Sie auf der Website der CRUS

Neues Mitglied im Lenkungsausschuss SUK-Programm

24.05.2013 | Publiziert in Hintergründe

Prof. Dr. Tschudin wurde als neues Mitglied in den Lenkungsausschuss des Programms „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ gewählt.

Christian Tschudin ist Präsident der Strategiekommission Informationsversorgung und Informationstechnologie SIVIT der Universität Basel. Er löst im Lenkungsausschuss Vize-Rektor Alex Eberle ab, der per Ende Juli 2013 in den Ruhestand tritt.

Informationen zum Programm

[Quelle: Newsletter der CRUS vom Mai 2013, Nr. 32]

e-lib.ch: Beitrag in B.I.T.online

07.05.2013 | Publiziert in Hintergründe

In der neusten Ausgabe der Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie ist ein Artikel zum Gesamtprojekt e-lib.ch erschienen.

Die Autorinnen Susanne Benitz und Nadja Böller beschreiben im mehrseitigen Artikel mit dem Titel „e-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz – Eine Erfolgsgeschichte?“ wie e-lib.ch 2008 entstanden ist und wo das Projekt heute nach Abschluss der fünfjährigen Phase Ende 2012 steht. Es werden nicht nur einzelne Teilprojekte vorgestellt, sondern insbesondere auch die Herausforderungen des Gesamtprojekts erläutert und ein Ausblick in die Zukunft gewagt.

Link: http://www.b-i-t-online.de/

Direkt zum Artikel (PDF)

Auszeichnung für Geoportal des Bundes

11.04.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Am 5. April 2013 wurde geo.admin.ch von EuroCloud Swiss mit dem „Swiss Cloud Award 2013“ ausgezeichnet.

Mit dem Award werden die innovativsten schweizerischen Cloud-Lösungen, welche sich durch Originalität, Innovation, Kreativität und Effizienzsteigerungen auszeichnen, geehrt. Geo.admin.ch ist ein priorisiertes Vorhaben des Programms E-Government Schweiz. Das Programm hat zum Ziel, dass sowohl die Wirtschaft wie auch die Bevölkerung die wichtigen Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln können. Der Austausch von Geodaten wird durch geo.admin.ch stark gefördert.

Link: http://www.geo.admin.ch/

[Quelle: news.admin.ch vom 09.04.2013]

Informationen zum SUK-Programm

09.04.2013 | Publiziert in Hintergründe

Auf der Website der Schweizerischen Universitätskonferenz (SUK) sind ab sofort sämtliche Informationen zum Programm P-2: „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ verfügbar.

Das von der SUK und vom Bund geförderte Programm mit einer Laufzeit von vier Jahren (2013-2016) soll geeignete Instrumente entwickeln, um den Lehrenden, Forschenden und Studierenden Zugang zu wissenschaftlichen Informationen sowie einen optimalen Umgang damit zu erlauben.

In einer ersten Phase werden bis Mitte des Jahres 2013 sogenannte Anwendungsfälle gesammelt, um die Bedürfnisse der Anspruchsgruppen zu erfassen. Diese Erhebung bildet die Grundlage für eine gesamtschweizerische Auslegeordnung als Input für die Formulierung einer nationalen Strategie.

Auf der Webseite sind folgende wichtige Dokumente verfügbar:

Internetbasierter Breitbandatlas

08.03.2013 | Publiziert in Hintergründe

Eine interaktive Karte des Bundes zeigt die Internetabdeckung in der Schweiz.

Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) hat in Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern Swisscom, Sunrise und upc Cablecom alle Daten zur Netzabdeckung in der Schweiz zusammengetragen und stellt diese in einer interaktiven Karte zur Verfügung. Das Bakom will damit die Verbreitung schneller Internetanschlüsse fördern. Die Karte zeigt sowohl die Download- und Uploadgeschwindigkeiten als auch, ob ein Ort mit Glasfaser oder Kabel erschlossen ist. Durch die Anzeige der Anbieter wird zusätzlich die aktuelle Wettbewerbssituation unter den Netzbetreibern beleuchtet.

Link: www.breitbandatlas.ch

[Quelle: Medieninformation des Bakom vom 14.02.2013]

175 Jahre swisstopo

24.01.2013 | Publiziert in Hintergründe

Das Bundesamt für Landestopografie swisstopo gibt es seit 1838 und feiert im Jahre 2013 sein 175-jähriges Bestehen.

Im Rahmen dieses Jubiläums hat swisstopo einen Viewer für topografische Karten entwickelt und ermöglicht dadurch eine Reise durch die Zeit. Die Geodaten werden in Form von chronologischen Serien online zur Verfügung gestellt. Damit wird das restaurierte, digitalisierte und archivierte Kulturgut zugänglich gemacht und aufgewertet. Vorerst stehen die ersten 75 Jahre zur Verfügung. Es ist dies das erste Mal, dass der Öffentlichkeit Geodaten über die ganze Schweiz in diesem Umfang und dieser Form online zugänglich gemacht werden.

Weiter finden im Jahre 2013 verschiedene Veranstaltungen sowie ein Geocaching statt, wo über die ganze Schweiz verstreut Orte mit Bezug zum Bundesamt für Landestopografie gesucht werden können.

Weitere Informationen

[Quelle: Medienmitteilung des Bundesamts für Landestopografie vom 17.01.2013]

Beitrag über e-lib.ch in Universitas

10.01.2013 | Publiziert in Hintergründe

In der letzten Ausgabe des Wissenschaftsmagazins der Universität Freiburg „Universitas“ ist ein Beitrag über das Gesamtprojekt e-lib.ch erschienen.

Der französischsprachige Artikel mit dem Titel „Le point sur e-lib.ch“ zeigt einen Überblick über die Vielfalt der Teilprojekte von e-lib.ch. Der Autor Martin Good, Direktor der Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg und Mitglied im Lenkungsausschuss e-lib.ch, zieht dabei eine erste positive Bilanz über die Ergebnisse der 20 Teilprojekte. Mit einem Blick in die Zukunft hebt er dabei besonders hervor, dass die Zusammenarbeit zwischen einzelnen Teilprojekten noch stärker institutionalisiert werden sollte und die weitere Finanzierung für einen langfristigen Erfolg auf sicherer Basis stehen muss.

Link zur Zeitschrift "Universitas" (Ausgabe 2/2012) (PDF-Version)

Open Access: Kolumne von Dr. Wolfram Neubauer

16.10.2012 | Publiziert in Hintergründe , Repositories

Die Vorteile von Open Access für die Wissenschaft werden derzeit breit diskutiert. Doch wie sieht die Situation in der Schweiz aus?

Dr. Wolfram Neubauer, Direktor der ETH-Bibliothek, sieht in den Bestrebungen zur Realisierung von Open Access sowohl eine grosse politische als auch eine wissenschaftliche Herausforderung. Die Schweizer Hochschulbibliotheken stehen dabei oft zwischen Anspruch und Wirklichkeit und brauchen auch in Zukunft grossen Durchsetzungswillen.

Link zur Kolumne

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

07.06.2012 | Publiziert in Hintergründe

Wegen Wartungsarbeiten ist am Donnerstag, den 7. Juni 2012, von 22:00 bis 0:30 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

03.05.2012 | Publiziert in Hintergründe

Wegen Wartungsarbeiten ist am Donnerstag, den 3. Mai 2012, von 6:00 bis 6:30 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

e-lib.ch: Evaluationsbericht „Single Sign On für e-lib.ch“

23.04.2012 | Publiziert in Hintergründe , Repositories

Der Evaluationsbericht „Single Sign On für e-lib.ch und sein Webportal“ liegt vor und ist ab sofort online in der ETH E-Collection in deutscher Sprache verfügbar. Die Inhalte erarbeitete ein Projektteam der ETH-Bibliothek von Juli bis November 2011 unter Leitung von Gabriella Padovan.

Das Ziel der Evaluation lag in der Ausarbeitung einer Handlungsempfehlung für die Entscheidungsträger von e-lib.ch. Zu diesem Zweck wurden mögliche Wege zur Umsetzung des im Projektantrag geforderte Single Sign On (SSO) im Webportal e-lib.ch ermittelt, auf technische Machbarkeit geprüft und bewertet. Mittels Befragung wurden die am Gesamtprojekt e-lib.ch teilnehmenden Bibliotheken und Projekte einbezogen.

Direkt zum Bericht: http://e-collection.library.ethz.ch/eserv/eth:5453/eth-5453-01.pdf

ETH E-Collection

e-lib.ch: 5. Newsletter 01/2012

14.03.2012 | Publiziert in Hintergründe

Die Elektronische Bibliothek Schweiz lädt Sie ein, einen Blick in die Frühlingsausgabe des e-lib.ch Newsletters zu werfen. Er enthält aktuelle Informationen und Links zu Angeboten von e-lib.ch, die online genutzt werden können.

Inhalt

Recherche- und Fachportale
Webportal e-lib.ch: Erweiterte Funktionalitäten für mehr Benutzerfreundlichkeit
infoclio.ch: Geschichte online – Call for Papers

Digitale Inhalte
retro.seals.ch: Neuaufschaltungen im Rück- und Ausblick
e-rara.ch: Streifzug durch neue Inhalte

Termine

Machen Sie sich selbst ein Bild: Unter http://www.e-lib.ch/de/Newsletter finden Sie den Newsletter in deutscher und französischer Sprache.

Das Webportal e-lib.ch wird benutzerfreundlicher

14.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Neue Funktionen machen das Webportal e-lib.ch ab sofort benutzerfreundlicher:

  • Die Ergebnisliste  ist kompakter und übersichtlicher: Informationen können mittels Reitern ein- und ausgeblendet werden. Sie können die Treffer neu auch alphabetisch nach Titel und Urheber sortieren .
  • In einem persönlichen elektronischen Büchergestell, dem sogenannten e-Shelf , können Sie Ihre Suchanfragen speichern oder Titel von Dokumenten verwalten. Sie haben ausserdem die Möglichkeit, Treffer per E-Mail zu verschicken .

Klicken Sie auf Hilfe falls Sie Hinweise zum genauen Vorgehen benötigen.

Webportal e-lib.ch: Wartungsarbeiten

12.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Am Dienstag, 13. Dezember, 20.00 bis ca. 24.00 Uhr werden am Webportal e-lib.ch Wartungsarbeiten durchgeführt. Während dieser Zeit kann es zu kurzen Unterbrüchen des Dienstes kommen.

Für Recherchen, Bestellungen, Ausleihen und Neueinschreibungen steht Ihnen während dieser Zeit alternativ der klassische NEBIS-Katalog zur Verfügung. Die Suche über retro.seals.ch, ETH E-Collection und das Bildarchiv Online ist ebenfalls möglich.

Webportal e-lib.ch: Neue Funktionen auf e-lib.ch

07.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

In einigen Tagen werden Ihnen neue Funktionen das Arbeiten im Webportal e-lib.ch erleichtern. Zur Verfügung stehen dann eine Reihe von Personalisierungsmöglichkeiten, wie etwa das Speichern von Suchanfragen. Darüber hinaus werden die Ergebnislisten eine bessere Übersicht bieten. Auch der Zugriff auf Dokumente erfolgt effizienter.

Detailliertere Informationen zu diesen und weiteren Neuerungen erhalten Sie Mitte Dezember.

e-lib.ch: 4. Newsletter 03/2011

03.11.2011 | Publiziert in Hintergründe

Die Elektronische Bibliothek Schweiz lädt Sie ein, einen Blick in die Herbstausgabe des e-lib.ch Newsletters zu werfen. Er enthält aktuelle Informationen und Links zu Angeboten von e-lib.ch, die online genutzt werden können.

Inhalt

Rechercheportale
Infonet Economy: Das erste Portal für die Wirtschaftswissenschaften in der Schweiz
Kartenportal.CH: Neues aus der Welt der Karten

Digitale Inhalte
e.rara.ch: Gedruckte Vielfalt aus fünf Jahrhunderten
E-Depot: Abschliessende Arbeiten

Nutzung, Evaluation und Beratung
informationskompetenz.ch: Die temporäre Website wird zum Portal

Gesamtprojekt
e-lib.ch: Herbsttreffen der Projektleitungen 2011

Termine

Machen Sie sich selbst ein Bild: Unter http://www.e-lib.ch/de/Newsletter finden Sie den Newsletter in deutscher und französischer Sprache.

e-lib.ch: Herbsttreffen der Projektverantwortlichen 2011

20.10.2011 | Publiziert in Veranstaltungen , Hintergründe

Am 15. September 2011 fand das jährliche Herbsttreffen der Projektleitungen von e-lib.ch in der Schweizerischen Nationalbibliothek Bern statt.

Für Interessierte sind die im Rahmen der Veranstaltung gehaltenen Präsentationen der Projekte frei über das Webportal e-lib.ch unter folgendem Link zugänglich:

http://www.e-lib.ch/de/Dokumente

Arbido print 3/2011: Themenheft e-lib.ch

21.09.2011 | Publiziert in Hintergründe

Am 16. September ist die Herbstausgabe von ARBIDO print erschienen. Inhaltlich widmet sie sich fast ausschliesslich dem nationalen Innovations- und Kooperationsprojekt e-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz.

Die Ausgabe vermittelt einen Überblick über die bisherige Projektentwicklung und den aktuellen Stand  des Gesamtprojekts. Darüber hinaus gibt eine Vielzahl der  Teilprojekte von e-lib.ch einen spannenden Einblick in geleistete Projektarbeiten und erreichte Ergebnisse.

[ARBIDO print: Publikationsorgan der Berufsverbände Bibliothek Information Schweiz (BIS) und Verein Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA)]

Webportal e-lib.ch: Zugriff auf Suchmaschine wiederhergestellt

11.08.2011 | Publiziert in Hintergründe

Die Suche über das Webportal e-lib.ch ist wieder ohne Einschränkung möglich.

Webportal e-lib.ch: Derzeit kein Zugriff auf Suchmaschine infolge technischer Störung

11.08.2011 | Publiziert in Hintergründe

Infolge einer technischen Störung ist der Zugriff auf die Suchmaschine zurzeit nicht möglich. Wir arbeiten intensiv an der Behebung des Problems.

Die Suche über den klassischen NEBIS Katalog, retro.seals.ch , ETH E-Collection und das
Bildarchiv Online ist jederzeit möglich.

e-lib.ch: 3. Newsletter 02/2011

21.06.2011 | Publiziert in Hintergründe

Die Elektronische Bibliothek Schweiz lädt sie ein, einen Blick in die Sommerausgabe des Newsletters zu werfen. Er enthält aktuelle Informationen und Links zu Angeboten von e-lib.ch, die bereits online genutzt werden können.

Inhalt

Rechercheportale
infoclio.ch:  Tagung 2011 - Digitale Medien und Historische Forschung

Digitale Inhalte
retro.seals.ch: 2 Millionen Zeitschriftenseiten online
e-codices: Newsletter Nummer 1
E-Depot: Alternative Wege

Werkzeuge und Dienste
Multivio: Version 0.4.0

Nutzung, Evaluation und Beratung
Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen: Auf dem Weg zum Kompetenzzentrum
ElibEval: Interaktive Webanwendung zur Eigenevaluation  bibliothekarischer Online-Angebote

Termine

http://www.e-lib.ch/de/Newsletter

Arbido print 1/2011: Digitale wissenschaftliche Angebote in der Schweiz

18.04.2011 | Publiziert in Hintergründe

Beim „Streifzug durchs Web“ der aktuellen Ausgabe des Arbido Heftes werden spezifische Software-Lösungen zur Darstellung und Weitergabe digitaler Inhalte, als auch Portale für elektronische Archiv-, Bibliotheks- oder Dokumentationsdienstleistungen betrachtet.

Im Artikel „L’offre numérique scientifique en Suisse: questions d’identification“, der sich  mit der aktuellen Infrastruktur im Bereich elektronischer Ressourcen in der Schweiz beschäftigt sich, stösst man auch auf die Angebote und Dienstleistungen von e-lib.ch. Nähere Betrachtung finden die Digitalisierungsplattformen retro.seals.ch, e-rara.ch und e-codices, die Fachportale Kartenportal.ch und infoclio.ch oder der digitale Viewer Multivio. Positiv hervorgehoben wird, dass das Ziel, einen zentralen Zugang zu heterogenen Dienstleistungen im Bereich wissenschaftlicher Informationsrecherche zu schaffen, ein wichtiger und notwendiger Schritt in Richtung eines national harmonisierten Angebots ist.

[Sardet, Frédéric; L’offre numérique scientifique en Suisse: questions d’identification ; arbido print, Heft  1/2011, S. 33-36]

e-lib.ch: Newsletter Jg. 2 1/2011

25.01.2011 | Publiziert in Hintergründe

E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz lädt Sie ein, einen Blick in den neuen Newsletter zu werfen. Er enthält Kurzbeschreibungen und Links zu Angeboten von e-lib.ch, die überwiegend bereits online genutzt werden können.

Inhalt  

Digitale Inhalte
Best Practices: Leitfaden für Digitalisierungsprojekte
retro.seals.ch: Fundgrube für Schweizer Zeitschriften
e-rara.ch: Kostbare Bücher rund um die Uhr
e-codices: Bibliotheksschätze auf dem Bildschirm
E-Depot: Sammlung im Hintergrund – für alle Fälle

Rechercheportale
swissbib: Ausbau und Konsolidierung
Webportal e-lib.ch: Das Tor zur Elektronischen Bibliothek
InfoNet Economy: Das Portal für die Wirtschaftswissenschaften
Kartenportal.CH: Geografische Suche nach Kartenmaterial

Werkzeuge und Dienste
RODIN: ROue D’Information
Multivio: Version 0.3.1-Die neue Multivio Version steht zur Verfügung
DOI-CH: 320 000 Registrierungen
Konzept Langzeitarchivierung: Archivierung digitaler Primär- und Sekundärdaten

Nutzung, Evaluation und Beratung
Informationskompetenz: Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen
Recherchekompetenz: Recherchekompetenz im Bereich wissenschaftlicher Suchmaschinen

http://www.e-lib.ch/de/Newsletter

E-lib.ch 2012: Entscheidung der SUK / Décision de la CUS

19.07.2010 | Publiziert in Hintergründe

Die Schweizerische Universitätskonferenz (SUK) hat zusätzliche Mittel für das Projekt E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz zur Weiterführung im Jahr 2012 genehmigt. Angaben zur Übergangsperiode 2012 wurden auf der Website der SUK publiziert.

CRUS: Newsletter Nr. 14

16.07.2010 | Publiziert in Hintergründe

Im aktuellen Newsletter der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) ist ein Artikel über "E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz" als nationales Informationsportal in deutscher und französischer Sprache erschienen.

Warum ist infoclio.ch ein "assoziiertes Projekt"?

11.06.2010 | Publiziert in Hintergründe , Assoziierte Projekte

Die Koordinationsstelle von E-lib.ch wird gelegentlich gefragt, was es mit dem Status von infoclio.ch als "assoziiertes Projekt" auf sich hat. Im Folgenden wird aus Sicht der Projektkoordination von E-lib.ch kurz erläutert, was dies bedeutet.

Infoclio.ch wurde unabhängig von E-lib.ch geplant und wird separat finanziert. Gemäss seiner Zielsetzung gibt es jedoch eine ganze Reihe von Berührungspunkten inhaltlicher und technischer Art zwischen beiden Projekten, die eine Zusammenarbeit nahelegen.

Aus diesem Grund wird infoclio.ch von E-lib.ch als Beispiel für ein Portal eingebunden, das auf eine fachlich definierte Wissenschaftsgemeinschaft ausgerichtet ist, in diesem Fall auf die Geschichtswissenschaften.

Über die Funktion als Portal hinaus ist die Digitalisierung von Inhalten sowohl für infoclio.ch als auch für E-lib.ch ein wichtiges Thema. Da infoclio.ch nicht über eigene Bestände verfügt und keine umfangreiche Infrastruktur aufbauen kann und soll, stützt es sich bei der Förderung der Digitalisierung auf die Aktivitäten von Partnern.

Eine prominente Rolle spielen dabei die Bibliotheken, die in E-lib.ch zusammenarbeiten. Naturgemäss stehen dabei die Projekte e-rara.ch, retro.seals.ch sowie e-codices im Mittelpunkt. Sie erstellen unter Verwendung einer geeigneten Infrastruktur aus eigenen und fremden physischen Beständen digital verfügbare Inhalte, die überwiegend nach Bedingungen des Open Access zugänglich gemacht werden.
Infoclio.ch vertritt in der Zusammenarbeit mit diesen und weiteren Partnern wie z.B. Archiven die Interessen der Geschichtswissenschaften und bündelt Vorschläge, Wünsche und Kompetenzen der Fachgemeinschaft.

Neben der Digitalisierung spielt für infoclio.ch wie auch für E-lib.ch die Auffindbarkeit von digitalen und anderen Inhalten eine zentrale Rolle. Entsprechend gross ist das Interesse an der Zusammenarbeit mit den Teilangeboten von E-lib.ch, die sich diesem Aspekt widmen. Dazu gehören unter anderen swissbib, Webportal E-lib.ch und RODIN als Suchinstrumente. Gleichzeitig profitiert auch infoclio.ch davon, dass die beiden Projekte ACCEPT und ElibEval ihr Know-how für die Bewertung und Beratung in Fragen der Usability und Usefulness von Online-Angeboten zur Verfügung stellen.

Infoclio.ch ist somit bereits zu einem guten Teil als Portal für die Schweizer Geschichtswissenschaften innerhalb von E-lib.ch angekommen.

E-lib.ch-Newsletter 1/2010

04.06.2010 | Publiziert in Hintergründe

E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz lädt Sie ein, einen Blick in den E-lib.ch-Newsletter zu werfen. Er enthält Kurzbeschreibungen und Links zu einigen der Angebote von E-lib.ch, die überwiegend bereits online genutzt werden können.

Machen Sie sich selbst ein Bild: Unter http://www.e-lib.ch/newsletter.html finden Sie den Newsletter in deutscher und französischer Sprache.

Hintergrundinformationen zu allen Teilprojekten erhalten Sie auf http://www.e-lib.ch/.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Kontakt:
Susanne Benitz
Koordinationsstelle E-lib.ch
c/o ETH Zürich, ETH-Bibliothek
Rämistrasse 101, 8092 Zürich
Tel. +41 44 632 69 98
Fax +41 44 632 14 30
susanne.benitz@library.ethz.ch