Beta-Version
Aktuell

ACCEPT : Usability Test von Kartenportal.CH

09.04.2014 | Publiziert in Kompetenzzentren , Portale

Im Rahmen des Projektes ACCEPT wird ein Online Usability Test zur Evaluation der Benutzerfreundlichkeit von Kartenportal.CH durchgeführt.

Über diesen Link werden Sie direkt auf Kartenportal.CH weitergeleitet und können mit dem Test beginnen. Es wird empfohlen, den Browser Firefox oder Google Chrome zu verwenden. Der Test dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Mit etwas Glück gewinnen Sie einen von 50 Gutscheinen im Wert von CHF 20. Alle Daten werden vertraulich behandelt und ausschliesslich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet. Teilnahmeschluss ist der 25. April 2014.

Zum Online Usability Test

Zum Projektporträt von ACCEPT

Zum Projektporträt von Kartenportal.CH

Neue Website espaces-des-savoirs.ch lanciert

08.04.2014 | Publiziert in Portale

Die historische Website widmet sich innovativen Neuerungen der Westschweiz zwischen 1750 und 1850.

Die Website ist in Form einer grossen Tabelle aufgebaut und gibt unterschiedliche interaktive Ressourcen wider. Zudem ist sie mit Archivalien aus Schweizer und internationalen Institutionen bebildert. espaces-des-savoirs.ch ermöglicht den Zugang zu vier Fallstudien: eine chronologische Zeittafel aller Wissensinstitutionen der Westschweiz, eine Datenbank der Mitglieder der Genfer Kunstgesellschaft, eine interaktive Karte mit der Korrespondenz zwischen Schweizer Gelehrten und Unternehmern und deren französischen und britischen Kollegen, und eine Kartographie der ersten industriellen Ausstellungen in Genf.

Zur Pressemitteilung

Zur Website espaces-des-savoirs.ch

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

01.04.2014 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 8. April 2014 von 22:00 bis ca. 23:00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

infoclio.ch: Podcast

25.03.2014 | Publiziert in Portale

Ende Januar wurde der Podcast infoclio.ch aufgeschaltet, der in Zusammenarbeit mit dem Kollektiv Podcast suisse erstellt wird.

Zweimal pro Monat wird eine Episode zu einem aktuellen Thema der Geschichtswissenschaft in der Schweiz publiziert. Der Podcast beinhaltet Aufzeichnung von Vorträgen zu verschiedenen Themen der Geschichte und Wissenschaftspolitik sowie kurze Interviews mit Fachleuten aus der Forschung. Die Inhalte sind in Französisch oder Deutsch, teilweise auch auf Englisch. Themen sind unter anderem Geschichtsschreibung, Veränderungen der historischen Wissenschaften unter dem Einfluss der neuen Technologien, oder auch Forschungen in verschiedenen historischen Themengebieten.

Zum Projektporträt infoclio.ch

Mehr Information zum Podcast

Zum Podcast infoclio.ch

Europeana 1914-1918 mit neuem Design

03.03.2014 | Publiziert in Portale

Die Inhalte auf der Website wurden deutlich erweitert und verbessert.

Ab sofort führt Europeana 1914-1918 Material aus drei grossen europäischen Projekten zusammen. Neben persönlichen Geschichten von Privatpersonen finden sich nun auch Bibliotheksbestände sowie Filme aus europäischen Filmarchiven auf der Website. Zusammen betrachtet ermöglicht dies einen ganz neuartigen Blick auf den Ersten Weltkrieg, der Perspektiven unterschiedlicher Akteure auf das Kriegsgeschehen zusammenführt. Darüber hinaus kann auch nach Materialien zum Ersten Weltkrieg aus weiteren europäischen Projekten und einigen aussereuropäischen Sammlungen recherchiert werden.

Zur Mitteilung

Zu Europeana 1914-1918

e-rara.ch: 20‘000 Titel online

06.02.2014 | Publiziert in Portale

e-rara.ch, die Online-Plattform für digitalisierte alte Drucke aus Schweizer Bibliotheken, überschreitet die 20‘000er-Marke.

Als 20‘000ster Titel wurde zu Jahresbeginn die Genfer Ausgabe des „Destructorium vitiorum“ aus dem Jahr 1500 online zugänglich gemacht. Die mit zahlreichen Holzschnitten illustrierte Inkunabel aus dem Besitz der Bibliothèque de Genève ist Teil der Kollektion „Schweizer Drucke des 15. Jahrhunderts“. Machen Sie sich selbst ein Bild und werfen Sie einen Blick auf die jüngsten Neuzugänge.

Zum Projektportrait e-rara.ch

swissbib Basel Bern – neue Suchoberfläche

30.01.2014 | Publiziert in Portale

Seit 6. Januar 2014 ist swissbib Basel Bern die Hauptsuchoberfläche der Universitätsbibliotheken Basel und Bern.

Das neue Recherchetool ist ein modernes Suchwerkzeug, das einfach zu handhaben ist und trotzdem eine vielfältige Suche ermöglicht. Die neue Suchoberfläche kann zudem auch auf mobilen Geräten bedient werden. Die Resultate der Suche werden in zwei Trefferlisten präsentiert: in „Bücher & mehr“ finden sich die Inhalte verschiedener Bibliothekskataloge und in „Artikel & mehr“ wird ein externer Index von elektronischen Medien eingebunden. Die Suche kann über Facetten vertieft und Gefundenes nach Relevanz, Jahr, Autor oder Titel sortiert werden. swissbib Basel Bern wurde auf der technologischen Basis des Schweizer Metakatalogs swissbib entwickelt, einem Teilprojekt von e-lib.ch.

Zu swissbib Basel Bern

Zum Projektporträt swissbib

British Library: Bilder online

28.01.2014 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Die British Library stellt über eine Million gemeinfreie Bilder ins Netz.

Die British Library hat über eine Million eingescannter Bilder im Web veröffentlicht. Die gemeinfreien, also frei verwendbaren Bilder, die über die Flickr-Seite der britischen Nationalbibliothek erhältlich sind, stammen aus Büchern des 17., 18. und 19. Jahrhunderts. Sie wurden von Microsoft aus 65‘000 Büchern digitalisiert. Alle Abbildungen sind mit Herkunftsangaben und dem Erscheinungsjahr versehen. In einem nächsten Schritt plant die British Library ein Crowdsourcing-Projekt, um die Bilder automatisch inhaltlich zu klassifizieren.

Zur Fotoseite der British Library

Zur Pressemitteilung der British Library

e-codices: Update mit 53 Manuskripten

20.01.2014 | Publiziert in Portale

Das jüngste Update auf e-codices umfasst 53 Manuskripte aus 13 verschiedenen Bibliotheken.

Von den 53 neu digitalisierten Manuskripten stammen 22 aus der Stiftsbibliothek St. Gallen. Somit sind nun alle 370 St. Galler Manuskripte, die vor dem Jahr 1000 entstanden sind, online verfügbar. Für einige Manuskripte, zum Beispiel der „Genfer Ilias“(Ms. gr. 44), können auch detaillierte Restaurationsberichte heruntergeladen werden. Diese beschreiben, wie die Manuskripte vor dem Scannen aufbereitet wurden.

Zum Projektportrait von e-codices

Zum jüngsten Update auf e-codices

App fontes

13.01.2014 | Publiziert in Portale

Die webbasierte Applikation für Smartphones bietet wissenschaftliche Hilfsmittel und Übungen für den Umgang mit historischen Schriftquellen.

Vorerst wurden vier Hilfsmittel aufgeschaltet, die erfahrungsgemäss oft im Umgang mit Archivalien zum Einsatz kommen: Datierungen, Abkürzungen, lateinische Ortsnamen und Musteralphabete zu verschiedenen Schrifttypen. Die Übungen enthalten paläographische Trainingseinheiten. Darin geht es einerseits um das Auflösen von Abkürzungen und einzelner Wörter und andererseits um die typologische und chronologische Einordung von alten Schriften. App fontes wurde im Rahmen des infoclio.ch Projektes „Presenting History Online“ realisiert.

Zu App fontes

Zur Mitteilung

Frohe Festtage und ein glückliches neues Jahr

18.12.2013 | Publiziert in Portale

Die Koordinationsstelle wünscht im Namen aller e-lib.ch-Projekte eine besinnliche Zeit und einen guten Rutsch ins 2014.

Das Gesamtprojekt e-lib.ch wird per Ende 2013 beendet und die Koordinationsstelle somit geschlossen. Wie die einzelnen e-lib.ch-Projekte im Rahmen des SUK-Programms „Wissenschaftliche Information“ weitergeführt werden, entscheidet sich erst im nächsten Jahr. Das Webportal e-lib.ch wird nach wie vor weiterbetrieben und wir beantworten Ihre Fragen an contact@e-lib.ch gerne wieder ab 6. Januar 2014.

14-18.ch – La Suisse en cartes postales

16.12.2013 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Das Webprojekt präsentiert eine Auswahl von Postkarten der Jahre 1914 bis 1918 aus dem Fundus der graphischen Sammlung der Nationalbibliothek.

14-18.ch ermöglicht einen interessanten und erhellenden Blick auf die zeitgenössische Wahrnehmung der Kriegskatastrophe und ihre Auswirkungen auf Politik, Kultur und Wirtschaft der Schweiz. Als visuelles Massenmedium der Zeit hatten Postkarten vor hundert Jahren ungleich grösseren Stellenwert im Alltag als heute. Derzeit werden knapp 50 detailliert analysierte Postkarten auf der Website präsentiert. Das Projekt 14-18.ch wurde im Rahmen der Infoclio-Projektförderung „Presenting History Online“ mit einem Preis ausgezeichnet, unter anderem, weil es einen spielerischen und originellen Zugang zu einem Teil Schweizer Geschichte schafft.

Zur Projektwebsite

Mehr Information zum Webprojekt

swissbib: Alexandria-Daten nicht mehr aktualisiert

11.12.2013 | Publiziert in Portale

Aufgrund einer Bibliothekssystem-Migration werden die Alexandria-Daten ab Ende November 2013 in swissbib nicht mehr aktualisiert.

Die Daten des Bibliotheksverbundes Alexandria können aufgrund der Migration auf ein neues Bibliothekssystem bis auf weiteres nicht aktualisiert werden. Die Altdaten sind aber weiterhin in swissbib vorhanden und bleiben mit dem bisherigen System verlinkt. Sobald eine Verlinkung mit dem neuen System möglich ist, wird wieder umgestellt.

Zur Mitteilung von swissbib

Zum Projektportrait swissbib

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

11.12.2013 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Freitag, den 13. Dezember 2013 von 22:00 bis ca. 24:00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

NZZ Archiv neu digital zugänglich

05.12.2013 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Das Archiv der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) ist nun auch digital zugänglich.

Am 12. Januar 1780 erschien die NZZ zum ersten Mal und gehört damit zu den ältesten Zeitungen der Welt. Das digitale NZZ Archiv besteht aus PDF-Dateien, wobei sich Artikel über mehrere Seiten erstrecken können. Die Recherche ab 1780 basiert auf einer Volltextsuche. Das Angebot ist für Abonnentinnen und Abonnenten gratis, ansonsten wird ein Betrag von 3.50 Franken pro PDF-Seite erhoben.

Zum NZZ Archiv

Webportal e-lib.ch: virtuelle Tour

03.12.2013 | Publiziert in Portale

Auf dem Webportal e-lib.ch gibt es nun die Möglichkeit, eine virtuelle Tour durch das Angebot von e-lib.ch zu machen.

Wer sich den Image-Film anschaut, begibt sich auf eine Reise durch eine virtuelle Datenstadt, in der die unterschiedlichen Angebote vom Webportal e-lib.ch präsent sind. Für jeden Themenbereich wurde ein Datenturm errichtet, der wiederum aus den unterschiedlichen Ressourcen besteht. Der Image-Film dauert etwa 90 Sekunden und zeigt auch auf, wie einfach die Suche auf dem Webportal e-lib.ch ist: Die Eingabe eines Begriffs oder einer Phrase im zentralen Suchfenster ermöglicht die gleichzeitige Recherche in allen eingebundenen und zuvor in der Datenstadt besuchten Ressourcen.

Zum Film

Filmspur – Audiovisuelle Quellen in Geschichte und Gesellschaft

27.11.2013 | Publiziert in Portale

Die neue Website bietet einen Einstieg in die Arbeit mit historischen Film- und Tonquellen.

Filmspur ist ein Projekt des Historischen Seminars der Universität Zürich und hat das Ziel, die Sichtbarkeit von audiovisuellen Quellen in Schweizer Archiven zu erhöhen und eine Hilfestellung zu ihrer Interpretation zu bieten. So können aus audiovisuellem Material historisch relevante Quellen gemacht werden. Anhand von verschiedenen Kriterien kann nach Archiven mit audiovisuellen Beständen gesucht werden. Ergänzend stehen Dokumentationen zur Verfügung, die entsprechende historische und methodische Fragestellungen behandeln.

Nähere Information zum Projekt

Link zu Filmspur

Fachportal Altertumswissenschaften

19.11.2013 | Publiziert in Portale

Das Fachportal präsentiert einen Überblick über die Altertumswissenschaften in der Schweiz.

Auf dem neuen Portal sind weiterführende Informationen sowohl zu aktuellen Veranstaltungen wie auch zu Bildungsmöglichkeiten und Forschung in den Altertumswissenschaften zu finden. Zudem bietet eine Sammlung von Online-Ressourcen verschiedene weitere Einstiegspunkte in die Welt der Altertumswissenschaften. Das Fachportal ist ein lanciertes Gemeinschaftsprojekt verschiedener Gesellschaften und Kommissionen, die sich zur Koordinationsgruppe Fachportal Altertumswissenschaften (FAW) zusammengeschlossen haben.

Zum Fachportal Altertumswissenschaften

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

14.11.2013 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 19. November 2013 von 22:00 bis ca. 24:00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

retro.seals.ch: neue Zeitschriften online

31.10.2013 | Publiziert in Portale

Auf retro.seals.ch sind weitere digitalisierte Zeitschriften im Volltext frei online zugänglich.

Die Plattform für Schweizer Zeitschriften aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur hat ihren Bestand um vier neue Zeitschriften erweitert:

Zum Projektportrait retro.seals.ch

Webportal e-lib.ch: Projektporträts revidiert

28.10.2013 | Publiziert in Portale

Die Porträts der abgeschlossenen Projekte auf dem Webportal e-lib.ch wurden überarbeitet.

Um eine einheitliche Darstellung zu erhalten und die zentralen Punkte stärker hervorzuheben wurden die elf Porträts der abgeschlossenen Projekte auf dem Webportal e-lib.ch verkürzt und vereinheitlicht. Diese Projekte umfassen Angebote zur Digitalisierung (Best Practices, DOI-Desk der ETH Zürich, e-codices), Informations- und Recherchekompetenz, ein Fachportal (infoclio.ch), einen Browser und Visualizer für digitale Objekte (Multivio), aber auch Aspekte der Langzeitarchivierung (Metadatenserver, E-Depot).

Zu den Porträts der abgeschlossenen Projekte

e-codices: 1001 Handschriften

24.10.2013 | Publiziert in Portale

Auf e-codices – Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz sind nun 1001 Handschriften einsehbar.

Die Handschriften aus dem Mittelalter und der Neuzeit sind frei online zugänglich. In Zusammenhang mit diesem Meilenstein war es möglich, eine Handschrift in persischer Sprache, welche eine Erzählung aus „Tausendundeiner Nacht“ enthält, zu digitalisieren. Registrierte und angemeldete Benutzer haben neu auch die Möglichkeit, auf der Übersichtsseite jeder Handschrift wissenschaftliche Anmerkungen und bibliographische Angaben anzufügen. Mit diesem Annotationswerkzeug kann der Forschungsstand einer Handschrift bestimmt und diese so besser dargestellt werden.

Neuste Handschriften auf e-codices

Zum Projektportrait e-codices

Fachportal sciences-arts.ch

21.10.2013 | Publiziert in Portale

Das Fachportal für Kunst, Musik und Theater ermöglicht eine Blick auf alle Kunstwissenschaften in der Schweiz.

Das interdisziplinäre Fachportal beantwortet Fragen über Kunstwissenschaften, was sie können oder wo sie als Studienfächer angeboten werden. Die Inhalte richten sich an angehende Studierende, die Scientific Community sowie an interessierte Kreise der Kunstwissenschaften. Die Website bietet einen Überblick über Veranstaltungen, Publikationen und News. Zudem gibt es in die Tiefe gehende Rubriken wie „Wissenschafts- und Kulturpolitik“, „Informationsquellen“ und „Bildung und Beruf“. Zudem macht die Site internetbasierte Werkzeuge für Forschende zugänglich. Das Portal ist eine Initiative der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Zum neuen Fachportal

Zur Pressemitteilung

Neue Suchmöglichkeiten auf RousseauOnline.ch

16.10.2013 | Publiziert in Portale

RousseauOnline.ch besitzt ein neues Recherchemodul zur erweiterten Suche.

Die Plattform bietet Zugriff auf die gesammelten Werke von Jean-Jacques Rousseau, dessen Texte frei online zur Verfügung stehen. Nun wurde dank einer Kooperation mit dem Projekt ARTFL der Universität Chicago ein neues Recherchemodul entwickelt (Philologic). Besucher der Website haben neuerdings die Möglichkeit, eine Proximity Search oder eine Phrasensuche durchzuführen, können aber auch nach ähnlichen Terminologien (Similarity Search) oder Häufigkeiten von Textteilen suchen. RousseauOnline.ch ist ein Teilprojekt von infoclio.ch.

Zu RousseauOnline.ch

Zur erweiterten Suche auf RousseauOnline.ch

Open Government Data Portal mit Daten der Nationalbibliothek

10.10.2013 | Publiziert in Portale

Auf dem neu lancierten Pilotportal für offene Behördendaten der Schweiz hat der halbjährige Testbetrieb gestartet.

Das Pilotportal bietet zentralen und benutzerfreundlichen Zugang zu frei verfügbaren Behördendaten der Schweiz. So können Daten wie die Gemeindegrenzen der Schweiz, Bevölkerungsstatistiken, Wetterdaten oder historische Dokumente neu über ein einziges Portal gesucht werden. Zum Start des Portals stellte auch die Nationalbibliothek Teile ihrer Daten, nämlich das Verzeichnis von Schweizer Literatur (sog. Helvetica), zur Verfügung. Das Pilotportal wird nun während eines halben Jahres getestet, denn eine vom Bundesarchiv in Auftrag gegebene Studie schätzt das wirtschaftliche Potential von Open Government Data in der Schweiz als sehr hoch ein.

Zum Open Government Data Portal

Zur Pressemitteilung

Kartenportal.CH: neues Portal

03.10.2013 | Publiziert in Portale

Seit Ende September präsentiert sich das von Grund auf überarbeitete Portal in neuem Design.

Kartenportal.CH bietet viele Neuerungen: Sämtliche Inhalte werden viersprachig (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch) angeboten. Die Kartensuche als wichtigstes Angebot wurde weiterentwickelt und bietet viele neue Funktionen an, die die geografische Suche nach Karten noch einfacher und intuitiver machen. Im Bereich „Wissenswertes über Karten“ werden Fachbegriffe erklärt und einige besonders schöne Kartenausschnitte aus alten Karten präsentiert. Neu hat zudem jede Kartensammlung die Möglichkeit, Veranstaltungshinweise sowie Aktuelles aus der eigenen Sammlung zu publizieren. Somit wird Kartenportal.CH zur idealen Plattform für die Präsentation von Beständen und Angeboten der Kartensammlungen der Schweiz.

Zum deutschsprachigen Portal

Zum Projektportrait Kartenportal.CH

e-rara.ch: Kinder- und Jugendbücher des SKJM

23.09.2013 | Publiziert in Portale

Die aktuelle Ausgabe von ARBIDO (3/2013) enthält einen Artikel zur Kinder- und Jugendliteratur als Abbild historischer Kindheitsauffassung.

Die Bibliothek des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM besitzt wertvolle Kinderbuchsammlungen. Die Bestände lassen historische Wahrnehmungen von „Kindheit“ sichtbar werden. Seit 1999 ist die SIKJM-Bibliothek Mitglied des NEBIS-Verbundes und konnte so die Sichtbarkeit seiner Bestände steigern. Im Rahmen von e-rara.ch wurde schliesslich eine Auswahl von 300 Kinder- und Jugendbüchern des SIKJM mit schweizerischem Bezug digitalisiert und der Öffentlichkeit online zugänglich gemacht. So ist zum Beispiel die Heidi-Erstausgabe von 1880 auf der Plattform von e-rara.ch zu finden.

Zur SIKJM-Bibliothek

Zum Projektportrait e-rara.ch

ACCEPT: Usability Test von e-lib.ch

12.09.2013 | Publiziert in Portale

Im Rahmen des Projekts ACCEPT wird das Webportal e-lib.ch auf seine Benutzerfreundlichkeit getestet.

An der Haute École de gestion in Genf wird im Rahmen des Projekts ACCEPT ein Online-Usability Test durchgeführt, der es erlauben soll, die Benutzerfreundlichkeit des Webportals e-lib.ch zu evaluieren. Der Test dauert ca. 20 bis 30 Minuten und kann jederzeit durchgeführt werden. Alle Daten werden vertraulich behandelt und ausschliesslich zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt. Mit etwas Glück können Büchergutscheine im Wert von total CHF 1200.- gewonnen werden. Teilnahmeschluss ist der 21. September 2013.

Zum Online-Usability Test

Zum Projektportrait ACCEPT

Pilotportal opendata.admin.ch

05.09.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Im Projekt “Open Government Data beim Bund” erarbeitet das Schweizerische Bundesarchiv ein Pilotportal für die Bereitstellung von offenen Behördendaten.

Ab dem 16. September 2013 wird das Pilotportal opendata.admin.ch für mindestens ein halbes Jahr online sein. Anhand des Projektes soll die Machbarkeit eines zentralen und benutzerfreundlichen Zugangs zu frei zugänglichen Daten nachgewiesen werden. Mittelfristig erhofft sich der Bund dadurch wirtschaftlichen Wachstum, mehr politische Transparenz und eine höhere Effizienz der öffentlichen Verwaltungen. Alle Interessierten können diese Daten frei einsetzen, neu kombinieren und daraus Anwendungen entwickeln. Einige dieser Applikationen können hier eingesehen werden.

Zur Pressemitteilung des Schweizerischen Bundesarchivs

Suchoberfläche von HelveticArchives neu viersprachig

23.07.2013 | Publiziert in Portale

HelveticArchives ist die Online-Datenbank für die Dokumente aus der Graphischen Sammlung und aus dem Schweizerischen Literaturarchiv.

Während die Suchoberfläche viersprachig ist (deutsch, französisch, italienisch, englisch), sind die Dokumente in ihrer jeweiligen Sprache beschrieben. Dies ist nun bereits die vierte Datenbank der Schweizerischen Nationalbibliothek, die in vier Sprachen abfragbar ist. Bei den ersten drei handelt es sich um Helveticat, das Schweizer Buch und die Bibliographie der Schweizergeschichte. Der Schweizer Plakatkatalog steht dreisprachig zur Verfügung: auf Deutsch, Französisch und Englisch.

Link: www.helveticarchives.ch

[Quelle: Aktuelles der Schweizerischen Nationalbibliothek vom 22.07.2013]

e-lib.ch: Newsletter 01/2013

17.07.2013 | Publiziert in Portale

Die Elektronische Bibliothek Schweiz lädt sie ein, Blick in die Sommerausgabe des Newsletters zu werfen.

Der Newsletter enthält aktuelle Informationen und Links zu Angeboten von e-lib.ch. 

Inhalt:

Abschlussveranstaltung e-lib.ch  

SUK-Programm „Wissenschaftliche Information“

Webportal e-lib.ch in neuem Kleid  

Digitale Sammlungen
retro.seals.ch: Kulturmagazin Du online
e-rara.ch und infoclio.ch: Plattform rousseauonline.ch 

Wissenschaftliches Publizieren
DOI-CH: 500‘000 DOIs registriert

Informationskompetenz
compas.infoclio.ch: Strukturiertes Forschen im Web

http://newsletter.e-lib.ch/m/5154680/

Virtuelle Fachbibliothek Linguistik

11.07.2013 | Publiziert in Portale

An der Universitätsbibliothek Frankfurt/Main entsteht ein neues Portal für Sprachwissenschaft.

Bereits freigeschaltet sind klassische Module wie Link- und Datenbankverzeichnisse, Kataloge und Neuerwerbungslisten. Ausserdem sind weitere Bausteine wie ein Verzeichnis von Online-Wörterbüchern oder eine Übersicht zu Forschungsprojekten geplant.

Link: http://www.linguistik.de 

Relaunch e-lib.ch

04.07.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Das Portal e-lib.ch wird kontinuierlich ausgebaut und optimiert.

Das Webinterface ist überarbeitet und der Seitenaufbau ist neu strukturiert. Von der Homepage leiten thematische Kategorien die Besucher und Besucherinnen zu kurzen Beschreibungen der über e-lib.ch recherchierbaren Informationsdienstleistungen. Nahezu sämtliche Inhalte sind aktualisiert und können in vier Sprachen gelesen werden.

Weitere neue Funktionen:

  • themenorientierter Einstieg über sechs Kategorien
  • zusätzliche Informationsdienstleistungen in der Recherche
  • über e-lib.ch auch Zugang zu Titeln von swissbib

Neuerungen auf www.amtsdruckschriften.ch

25.06.2013 | Publiziert in Portale

Das Schweizerische Bundesarchiv präsentiert die neusten Erweiterungen der Plattform der Amtsdruckschriften.

Die Bundesratsprotokolle wurden um eine weitere Tranche ergänzt und stehen nun von 1848 bis 1948 zur Verfügung. Neu ist der „Geschäftsbericht des Bundesrates“ der Jahre 1849 bis 1995 in digitaler Form zugänglich.

Link: http://www.amtsdruckschriften.ch/

swissbib Zürich wird abgestellt

16.05.2013 | Publiziert in Portale

Das gemeinsame Suchportal für die Universität Zürich und die Zentralbibliothek Zürich ist seit Anfang April 2013 das Rechercheportal.

Mit der erfolgreichen Integration des Katalogs des IDS Zürich Universität in den Verbundkatalog NEBIS hat Swissbib Zürich seine Aufgabe der gemeinsamen Abfrage der beiden Verbundkataloge IDS Zürich Universität und NEBIS erfüllt. Deshalb wird Swissbib Zürich per Ende Mai 2013 eingestellt.

Somit stehen für die Deutschschweiz folgende Portale für die Recherche in Bibliothekskatalogen zur Verfügung:

Metakatalog Swissbib

NEBIS recherche

Rechercheportal der Universität Zürich und Zentralbibliothek Zürich

Wissensportal der ETH-Zürich

Infonet Economy: Veranstaltung in der Kantonsbibliothek Chur

26.04.2013 | Publiziert in Portale

Am 6. Mai 2013 stellt Hélène Madinier im Rahmen des Fortbildungsprogramms von „Bibliotheksplatz Chur“ das Portal Infonet Economy vor.

Das Projekt Infonet Economy schafft ein nationales Netzwerk von wirtschaftswissenschaftlichen Bibliotheken, Dokumentationszentren, Institutionen und spezialisierten Wirtschaftsbereichen. Das Portal erleichtert den Zugang zu elektronischen Publikationen des Partnernetzwerks und schafft einen zentralen Zugang zu wirtschaftsorientierten Informationsquellen in der Schweiz.

An der Veranstaltung wird nebst den grundsätzlichen Informationen zum Portal und dessen technischen Funktionen auch Zeit bleiben, direkt mit Infonet Economy zu interagieren, um die vielseitige Anwendung des Portals selbst zu erfahren.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am Montag, 6. Mai 2013 17.00-18.30 Uhr, in der Kantonsbibliothek Graubünden in Chur statt.

Zur Anmeldung

Informationen zum Projekt Infonet Economy

Auszeichnung für Geoportal des Bundes

11.04.2013 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Am 5. April 2013 wurde geo.admin.ch von EuroCloud Swiss mit dem „Swiss Cloud Award 2013“ ausgezeichnet.

Mit dem Award werden die innovativsten schweizerischen Cloud-Lösungen, welche sich durch Originalität, Innovation, Kreativität und Effizienzsteigerungen auszeichnen, geehrt. Geo.admin.ch ist ein priorisiertes Vorhaben des Programms E-Government Schweiz. Das Programm hat zum Ziel, dass sowohl die Wirtschaft wie auch die Bevölkerung die wichtigen Geschäfte mit den Behörden elektronisch abwickeln können. Der Austausch von Geodaten wird durch geo.admin.ch stark gefördert.

Link: http://www.geo.admin.ch/

[Quelle: news.admin.ch vom 09.04.2013]

NEBIS als grösster Bibliotheksverbund der Schweiz

04.04.2013 | Publiziert in Portale

Der Katalog des IDS UZH (Informationsverbund der Universität Zürich) wurde erfolgreich in das NEBIS-Bibliothekssystem integriert.

Die Ausleihe sowie weitere Dienstleistungen im Bibliotheksverbund NEBIS stehen seit dem 3. April 2013 wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Über das Webportal e-lib.ch sind sämtliche Dokumente im NEBIS-Verbund recherchierbar.

Weitere Informationen

27. März bis 3. April: Unterbruch Bestellung, Ausleihe und Rückgabe

21.03.2013 | Publiziert in Portale

Von Mittwoch, 27. März, 21 Uhr bis Mittwoch 3. April, 7 Uhr wird das Bibliothekssystem des IDS UZH (Informationsverbund der Universität Zürich) in das NEBIS-Bibliothekssystem integriert.

Aus diesem Grund stehen folgende Dienstleistungen nicht zur Verfügung :

  • Bestellungen im Bibliothekskatalog
  • Ausleihe von Dokumenten
  • Elektronische Dokumentenlieferung
  • Fernleihe
  • Verlängerungen von ausgeliehenen Dokumenten
  • Benutzungskonto
  • Neueinschreibungen
  • Bezahlung von Mahnungen vor Ort
  • Auskünfte über offene Rechnungen bzw. Gebühren

Recherchen  im Webportal e-lib.ch sind möglich. Mit Unterbrüchen ist zu rechnen. Der OPAC des IDS UZH steht nicht zur Verfügung.

Auf die elektronischen Informationsressourcen  (E-Books, E-Journals usw.) können Sie durchgehend zugreifen.

Die Rückgabe von Dokumenten ist nicht möglich. In dieser Zeit fallen keine Mahngebühren an.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

swissbib: Verbund Alexandria integriert

01.02.2013 | Publiziert in Portale

Seit Dezember 2012 ist auch der Bestand des Bibliotheksverbunds Alexandria über swissbib suchbar.

Im Alexandria-Verbund sind alle Bibliotheken und amtsinternen Dokumentationsdienste der Bundesverwaltung integriert. Zum Verbund gehören ausserdem auch Partner wie beispielsweise die Bibliothek der Pro Senectute, das Eidgenössische Institut für geistiges Eigentum oder der Nachrichtendienst des Bundes.

Da die Dokumentation verwaltungsspezifischer Themen eine zentrale Aufgabe der Bundesstellen ist, werden neben Monografien, Sammelwerken oder Zeitschriftenbänden auch einzelne Artikel katalogisiert. Der Bestand von Alexandria in swissbib umfasst somit knapp eine Million Datensätze.

Informationen zum Bibliotheksverbund Alexandria

Direkt zu den Einträgen des Alexandria-Verbunds in swissbib

[Quelle: Meldung auf dem swissbib Info-Blog vom 3. Januar 2013]

Neue Weboberfläche des Westschweizer Bibliotheksverbunds

10.01.2013 | Publiziert in Portale , Repositories

Mit RERO Explore können die Bestände der Westschweizer Bibliotheken mittels intuitiver Rechercheinstrumente durchsucht werden.

Der Westschweizer Bibliotheksverbund RERO (REseau ROmand) stellt seit Mitte Dezember 2012 eine erste Beta-Version der neuen Suchoberfläche „Explore“ zur Verfügung. Diese sogenannte „Discovery Solution“ bietet über einen einzigen Suchschlitz direkten Zugang zu den Ressourcen des Westschweizer Bibliotheksverbunds: Bibliothekskataloge, elektronische Ressourcen, Datenbanken, Dokumentenserver etc. Weiter kann das Suchwerkzeug auch für die Ressourcen von jeweils nur einer der sechs Bibliotheken im Bibliotheksverbund RERO genutzt werden.

Die Beta-Version von RERO Explore wird im Laufe des Jahres weiter optimiert: (Einbinden weiterer Ressourcen, Ausleihe, Authentifizierung etc.) und soll langfristig die verschiedenen OPACs ersetzen.

Link: http://explore.rero.ch/

Deutsche Digitale Bibliothek geht online

04.12.2012 | Publiziert in Internationale Entwicklungen , Portale

Eine erste Betaversion der Deutschen Digitalen Bibliothek zeigt einen Einblick in Inhalte und Funktionen, die das Portal mit der Weiterentwicklung in den nächsten Jahren bieten wird.

Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek ist die mittel- und langfristige Vernetzung aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen. Das Portal ermöglicht über eine zentrale Suchmaschine Zugang zu digitalen Kulturgütern aus Deutschland. Da die Digitalisate stets mit dem Standort der Werke und Objekte verknüpft sind, werden sowohl die Bestände als auch die Einrichtungen besser sichtbar und bekannter als bisher. Eine weitere wichtige Funktion der Deutschen Digitalen Bibliothek ist die Datenaggregation für das europäische Kulturportal Europeana und ermöglicht den deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen eine umfassende Teilnahme an diesem europäischen Projekt.

Link zur Deutschen Digitalen Bibliothek: http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/

Webportal zum Archiv der Basler Mission

29.11.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Über das Portal der Basler Mission / mission 21 sind neu historische Karten, Bilder sowie sämtliche Findbücher im Kulturgüterraum zugänglich.

Die über 30‘000 digitalisierten historischen Bildern, 6‘700 kartografischen Quellen sowie Tausende von Verweisen auf Handschriften zeigen die breite Palette von rund 200 Jahren Mission, Migration und Kultur. Geografische Schwerpunkte sind neben Europa unter anderem Ghana, Kamerun, Südindien, Südchina und Kalimantan (Indonesien). Ziel des Portals ist es verschiedene Facetten von Alltag, Bildung, Gesundheit, religiösen Praktiken, Landwirtschaft, Forschung und Technologie aufzuzeigen und damit ein Bewusstsein für die historische Entwicklung zu schaffen.

Link zum Webportal: http://www.bmarchives.org/

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

20.11.2012 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, 20. November 2012 von 22.00 bis 24.00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

swissbib: verbesserte Bibliothekenliste

15.11.2012 | Publiziert in Portale

Im swissbib-Wiki steht eine Liste aller in swissbib integrierter Bibliotheken zur Verfügung.

Die Liste wird ab sofort immer neu generiert, sobald sich in der Bibliotheksdatenbank von swissbib etwas verändert. Es werden zwei Listentypen angeboten: eine Code- und eine Namensliste. Letztere bietet zusätzlich zur Adresse und dem Link auf die Bibliotheksinformationen einen Link auf Google Maps, um den Standort der jeweiligen Bibliothek zu erfahren.

Link zur Namensliste: http://www.swissbib.ch/libraries
Link zur Codeliste: http://www.swissbib.ch/libraries/codelist.html

[Quelle: http://swissbib.blogspot.com/]

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

26.10.2012 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Samstag, den 27. Oktober 2012, von 17:00 bis 22:00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

18.10.2012 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, 23. Oktober 2012 ab 22.00 Uhr für ca. 5 bis 10 Minuten kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

e-rara.ch: Gedruckte Karten des 16. bis 19. Jahrhunderts

02.10.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Seit August 2012 kann man sich in e-rara.ch auch an gedruckten historischen Karten erfreuen. Die Universitätsbibliothek Basel präsentiert topografische Karten vor 1700, unabhängig vom geografischen Fokus.

Hinzu kommen Karten sowie Stadt- und Baupläne der Region Basel aus dem Zeitraum 1701-1900. Gegenwärtig sind bereits mehr als 200 Karten online. Ergänzt werden sie durch ausgewählte Schweizer Karten und Panoramen des 19. Jahrhunderts aus dem Bestand der ETH-Bibliothek.

http://www.e-rara.ch/

Humanities Directory

12.09.2012 | Publiziert in Internationale Entwicklungen , Portale , Repositories

Humanities Directory is an online public database that provides the full contents of the published record of research and scholarly discourse in the arts and humanities in a freely accessible, fully searchable, interlinked form.

The business will be funded and revenue generated by charging article processing charges (APCs) on all submitted research papers, which will be set at a low rate to avoid competitive undercutting and allow researchers in low income economies to participate. Revenue from APCs will be supplemented by institutional memberships and, in the medium term, by advertising and sponsorship.

More information

[source: http://www.humanitiesdirectory.com/]

infoclio.ch: Neue Kategorien im „Digitalen Werkzeugkasten“

01.09.2012 | Publiziert in Assoziierte Projekte , Portale

Die Rubrik „Digitaler Werkzeugkasten“ auf der Plattform infoclio.ch bietet eine Auswahl an Software, die bei der Sammlung, Organisation und gemeinsamen Nutzung von Informationen aus den Geisteswissenschaften behilflich sind. Sie wurde nun um zwei Kategorien erweitert:

  • Präsentationen
    Die Kategorie Präsentationen stellt Werkzeuge vor, die dazu dienen, öffentliche Präsentationen zu erstellen. Ihre Online-Verfügbarkeit ermöglicht den Zugriff auf die eigene Präsentation von jedem Computer aus.
  • Wissenschaftliche Netzwerke
    In der Kategorie Wissenschaftliche, soziale Netzwerke werden Dienste vorgestellt, die dabei helfen, ein Netzwerk von Kontakten aufzubauen, über das  Informationen und Ressourcen ausgetauscht werden können. Anders als Facebook oder Twitter, wurden die hier vorgestellten sozialen Netzwerke speziell für den Einsatz von Forschern entwickelt.

[Quelle: infoclio.ch]

Archiv des ehemaligen Schweizer Kurzwellendienstes online

24.08.2012 | Publiziert in Portale

Seit neuestem sind über 16'000 Manuskripte von Sendungen des Schweizer Kurzwellendienstes (KWD) online zugänglich, die zwischen 1939 und 1945 ausgestrahlt worden waren. Während des II. Weltkriegs war das Kurzwellenradio für die Schweiz ein ideales Mittel, um mit den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern zu kommunizieren und ihre Position dem Rest der Welt mitzuteilen.

swissinfo.ch, das dem eingestellten Schweizer Radio International (SRI) folgte, verfügt heute über die Manuskripte der Sendungen. Diese Archive wurden digitalisiert und sind nun über eine Datenbank frei zugänglich.

Weitere Informationen

retro.seals.ch: Betriebsunterbruch

14.08.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist jeweils am Dienstag, 14. August 2012, um 19 Uhr und am Mittwoch, 15. August 2012, um 7 Uhr für ca. 30 Minuten kein Zugriff auf retro.seals.ch möglich.

Multimediale Zeitreisen durch die Geschichte Schweizer Informatikpioniere

19.07.2012 | Publiziert in Portale

Die Timeline der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR idée suisse bietet zahlreiche Trouvaillen in Bild und Ton zu einer Vielzahl von Themen – von Kultur, Bildung, Wirtschaft und Politik über Umweltschutz und Gesundheitswesen bis hin zu Sport und Freizeit.

Ein Teil der Plattform richtet ihr Augenmerk auf den Beitrag der Schweiz zur neueren Informatikgeschichte. Der Forschergeist an den beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen und die innovativen Ideen hochrangiger Wissenschaftler begründeten Erfindungen, die bis heute nachwirken.

Mehr zu Schweizer Informatikpionieren

[Quelle: Website Timeline der SRG SSR

infoclio.ch, Bibliothèque de Genève und e-rara.ch: rousseauonline.ch

16.07.2012 | Publiziert in Kooperationen , Portale

Eine neue Plattform gewährt Zugang zu den gesammelten Werken von Jean-Jacques Rousseau, die zwischen 1780 und 1789 in ihrer ersten Referenzausgabe in Genf veröffentlicht wurden. Die Texte stehen frei online in den Formaten PDF und Epub zur Verfügung.

Die von infoclio.ch produzierte Website rousseauonline.ch bietet die Möglichkeit, im digitalisierten Text und zwischen den einzelnen Seiten der Dokumente aus dem achtzehnten Jahrhundert zu navigieren. Jede Seitennummer ist über einen Hyperlink mit einem hochaufgelösten Bild der Originalseite verbunden. Dies wurde in Zusammenarbeit mit der Bibliothèque de Genève und dem e-lib.ch Teilprojekt e-rara.ch realisiert.

[Quelle: infoclio.ch, Enrico Natale]

Webportal e-lib.ch: Betriebsunterbruch

13.07.2012 | Publiziert in Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Samstag, den 21. Juli 2012, von 17:00 bis 22:00 Uhr kein Zugriff auf das Webportal e-lib.ch möglich.

Datenbank "Timeline of Historical Film Colors"

04.07.2012 | Publiziert in Portale

Im Rahmen eines Schweizer Forschungsprojekts wurden Informationen über historische Farbfilmprozesse gesammelt. Dieses Wissen wird nun online frei zugänglich gemacht.

Seit Juni 2011 wird an der Universität Zürich im Rahmen des Projekts "Film History Re-Mastered" an den Auswirkungen der Digitalisierung von Archivfilmen auf die Wahrnehmung der Filmgeschichte geforscht. Das dabei erarbeitete Wissen über historische Farbfilmprozesse hat die Filmwissenschaftlerin Prof. Dr. Barbara Flückiger nun öffentlich zugänglich gemacht.

Zur Datenbank "Timeline of Historical Film Colors"

[Quelle: Memoriav Website]

e-rara.ch: Neuerungen im Rahmen von Release 2.12

29.05.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Im Zuge eines Updates der Plattform von e-rara.ch profitieren Nutzerinnen und Nutzer neu von den folgenden Optimierungen:

Verbesserungen bei der Zoomfunktion

  • Die Skalierung auf Fensterhöhe bzw. Fensterbreite wurde optimiert, indem jeweils die nächsthöhere Webcache-Stufe geladen und an die Grösse des Browserfensters angepasst wird. Das fehlerhafte Verhalten beim Umschalten und Blättern im Vollbildmodus wurde somit korrigiert.
  • Die Lupen-Zoom-Ansicht verfügt neu über eine Overview-Map, welche bei hohen Zoomstufen die Orientierung im Bild erleichtert.

RSS-Feed
Im RSS-Feed wird neu die Titelseite statt des Vorderdeckels angezeigt. Zusätzlich erscheint der DOI des Objekts.

Neuzugänge
Die Sortierung der Neuzugänge wurde korrigiert: Die Anzeige der Neuzugänge erfolgt nun konsequent chronologisch nach dem ersten Freigabedatum. Spätere Änderungen am Titel (Freigabeentzug) beeinflussen das Freigabedatum nicht.

Farbkonzept Browsing (Alphabet, Dekaden)
Die dunklere Variante der Personalisierungsfarbe steht neu für die aktive Auswahl, die hellere Farbe für weitere Bereiche, in denen Inhalte vorhanden sind.

Link
www.e-rara.ch

swissbib: Update der Nutzeroberfläche

24.05.2012 | Publiziert in Portale

Eine neue Version der swissbib-Oberfläche ist online. Neben vielen kleinen und grösseren Korrekturen im Hintergrund wurden vom Projektteam möglichst viele der Meldungen im Feedbackforum bei der Umsetzung einbezogen.

Folgende Neuerungen wurden realisiert:

  • Für die neue Oberflächenversion wurde das Design leicht überarbeitet und aufgefrischt.
    (unterstützt werden explizit: Firefox 4+, Chrome 11+, Safari 4+ und IE 7+)
  • Die Smartphone-Variante von www.swissbib.ch ist jetzt aktiv.
  • Die Oberflächensprache kann nun auf jeder Seite angepasst werden.
  • Die Favoriten können vor der ersten Suche definiert werden.
  • QR-Codes wurden in die Vollanzeige eingebunden.

Besuchen Sie den swissbib-Blogspot für ausführlichere Informationen.

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

14.05.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 15. Mai 2012, von 16.00 bis ca. 00.00 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

07.05.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Dienstag, den 8. Mai 2012, von 16.45 bis 17.45 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

swissbib: Aargauer Bibliotheksnetz in Suche integriert

18.04.2012 | Publiziert in Portale

Nachdem letztes Jahr das St. Galler Bibliotheksnetz und der Bibliotheksverbund Graubünden zu swissbib gestossen sind, ist nun das Aargauer Bibliotheksnetz mit seinen rund 600'000 Aufnahmen ebenfalls über swissbib und WorldCat verfügbar.

Swissbib überschreitet damit die bei Projektbeginn 2008 angenommene Maximalmenge an Katalogisaten von 17 Millionen. Es vereinigt aktuell 17,52 Millionen Aufnahmen aus 16 verschiedenen Datenquellen.

[Quelle: http://swissbib.blogspot.com/]

e-codices und infoclio.ch: Nutzungsrechte für historische Quellen und Handschriften im Internet

09.03.2012 | Publiziert in Kooperationen , Veranstaltungen , Digitalisierung , Portale

Seit einigen Jahren werden immer mehr historische Quellen digitalisiert und im Internet verfügbar gemacht. Der leichte Zugang zu Quellen, die bisher nur schwer zugänglich waren, weckt Erwartungen, aber auch Unsicherheiten.

Aus diesem Anlass wird infoclio.ch zusammen mit e-codices in diesem Jahr zwei Tagungen zu Nutzungsrechten von historischen Quellen im Internet organisieren. Die erste Tagung wird am 7. Mai 2012 in der Universitätsbibliothek Bern stattfinden und sich ausschliesslich mit Nutzungsrechten von Handschriften im Internet widmen.

Ort:  Zentralbibliothek Bern (Münstergasse 61/63)
Datum:  Montag, 7. Mai, 14.15 – 18.30 Uhr
Programm:  siehe online; Download PDF

Weitere Informationen

[Quelle: infoclio.ch

e-rara.ch: Betriebsunterbruch

07.03.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Wegen Wartungsarbeiten ist am Donnerstag, den 8. März 2012, von 16.45 bis 18.00 Uhr kein Zugriff auf e-rara.ch möglich.

Digitales Repertorium "Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters"

20.02.2012 | Publiziert in Internationale Entwicklungen , Portale

Das umfangreichste Verzeichnis erzählender mittelalterlicher Quellen, das Repertorium "Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters" der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, ist seit dem 9. Februar 2012 frei online zugänglich.

Unter www.geschichtsquellen.de finden sich Chroniken, Annalen, Briefe, Abhandlungen und vieles mehr. Die Quellen sind nach Inhalt und Zeit beschrieben. Darüber hinaus werden Textausgaben, Übersetzungen und wissenschaftliche Literatur aufgeführt sowie handschriftliche Überlieferungen verzeichnet.

 [Quelle: Website der Bayerischen Akademie der Wissenschaften]

informationskompetenz.ch: Neu in vier Sprachen

08.02.2012 | Publiziert in Kompetenzzentren , Portale

Seit kurzem steht das Webportal „informationskompetenz.ch“ in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch zur Verfügung. Die auf dem Portal zugänglichen Inhalte des Projekts „Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen“ sprechen damit gezielter Nutzerinnen und Nutzer in der gesamten Schweiz an.

Mediathek Wallis: eMediathek

17.01.2012 | Publiziert in Portale

Die Mediathek Wallis bietet ein breites Spektrum an Informationsangeboten aus den drei Bereichen Walliser Dokumentation, Medien und Informationen von allgemeinem Interesse und pädagogische Dokumentation.

Die eMediathek schafft in diesem Kontext Zugang zu den Online-Dienstleistungen und eRessourcen der Mediathek Wallis, die sich an verschiedenen Projekten zur Digitalisierung von Medien, Entwicklung von Suchinstrumenten oder Internetplattformen beteiligt.

Ein Bestandteil der eMediathek ist die Digitale Bibliothek Wallis. Nutzerinnen und Nutzer können hier über die Plattform des Westschweizer Bibliotheksverbundes RERO DOC auf derzeit 5‘362 elektronischen Datensätze der Mediathek Wallis zugreifen.

[Quelle: Website Mediathek Wallis]

e-codices: Neue Handschriften und verfeinerte Recherchemöglichkeiten

09.01.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Die virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz wächst kontinuierlich. Vor kurzem wurden 31 neue Handschriften, u.a. von der Ministerialbibliothek Schaffhausen und der Stiftsbibliothek Einsiedeln, auf dem Portal aufgeschaltet. Somit sind derzeit 864 Manuskripte aus 35 verschiedenen Bibliotheken zugänglich.

Darüber hinaus wurde die Suchoberfläche von e-codices mit Hilfe von drei neuen Facetten für die fachspezifische Recherche verfeinert. Zusätzlich zu den bisher vorhandenen Aspekten, können Nutzerinnen und Nutzer nun über die Facetten „datiert“, „illuminiert“ oder „Musiknotation“ suchen.

[Quelle: e-codices Newsletter Nr. 4]

Webportal e-lib.ch: Italienische Sprachversion und Recherche in e-codices

05.01.2012 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Das Webportal e-lib.ch steht seinen Nutzerinnen und Nutzern jetzt neben Deutsch, Französisch und Englisch auch in Italienisch zur Verfügung.

Darüber hinaus sind seit der Umstellung auf die nächsthöhere Version der Suchmaschinensoftware die Inhalte des e-lib.ch Teilprojekts e-codices (mittelalterliche und frühneuzeitliche Handschriften aus der Schweiz) direkt über das Webportal recherchierbar.

Das Webportal e-lib.ch wird benutzerfreundlicher

14.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Neue Funktionen machen das Webportal e-lib.ch ab sofort benutzerfreundlicher:

  • Die Ergebnisliste  ist kompakter und übersichtlicher: Informationen können mittels Reitern ein- und ausgeblendet werden. Sie können die Treffer neu auch alphabetisch nach Titel und Urheber sortieren .
  • In einem persönlichen elektronischen Büchergestell, dem sogenannten e-Shelf , können Sie Ihre Suchanfragen speichern oder Titel von Dokumenten verwalten. Sie haben ausserdem die Möglichkeit, Treffer per E-Mail zu verschicken .

Klicken Sie auf Hilfe falls Sie Hinweise zum genauen Vorgehen benötigen.

Webportal e-lib.ch: Wartungsarbeiten

12.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

Am Dienstag, 13. Dezember, 20.00 bis ca. 24.00 Uhr werden am Webportal e-lib.ch Wartungsarbeiten durchgeführt. Während dieser Zeit kann es zu kurzen Unterbrüchen des Dienstes kommen.

Für Recherchen, Bestellungen, Ausleihen und Neueinschreibungen steht Ihnen während dieser Zeit alternativ der klassische NEBIS-Katalog zur Verfügung. Die Suche über retro.seals.ch, ETH E-Collection und das Bildarchiv Online ist ebenfalls möglich.

Webportal e-lib.ch: Neue Funktionen auf e-lib.ch

07.12.2011 | Publiziert in Hintergründe , Portale

In einigen Tagen werden Ihnen neue Funktionen das Arbeiten im Webportal e-lib.ch erleichtern. Zur Verfügung stehen dann eine Reihe von Personalisierungsmöglichkeiten, wie etwa das Speichern von Suchanfragen. Darüber hinaus werden die Ergebnislisten eine bessere Übersicht bieten. Auch der Zugriff auf Dokumente erfolgt effizienter.

Detailliertere Informationen zu diesen und weiteren Neuerungen erhalten Sie Mitte Dezember.

informationskompetenz.ch: Von temporärer Website zum Portal

02.12.2011 | Publiziert in Kompetenzzentren , Portale

In den vergangenen Wochen wurde die temporäre Website des Projekts „Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen“ durch ein Webportal abgelöst. Das Portal richtet sich an alle Personen der Schweizer Hochschulen, die sich mit der Vermittlung und Förderung von Informationskompetenz auseinandersetzen.

Die folgenden Inhalte sind derzeit verfügbar:

  • Die erarbeiteten Schweizer Standards, welche allgemein anerkannte Zielsetzungen zur Informationskompetenz enthalten. Ein dazugehöriges Kompetenzraster bietet darüber hinaus ein Werkzeug zur Formulierung von Lernzielen auf drei Leistungsstufen.
  • Ein Leitfaden und theoretische Grundlagendokumente vermitteln didaktische und organisatorische Kenntnisse für die Konkretisierung von Kursangeboten in unterschiedlichen Umgebungen.
  • Die Materialiendatenbank (Repositorium) macht Lehrmaterialien aller Art zur Gestaltung von Unterrichtssequenzen und Lehrveranstaltungen frei zugänglich.

Link
http://www.informationskompetenz.ch/

e-rara.ch: Poesie und Anatomie

18.11.2011 | Publiziert in Digitalisierung , Portale

Möchten Sie sich von farbig illustrierten Vogelbüchern in exotische Länder entführen lassen? Interessieren Sie sich für die Entwicklung der menschlichen Anatomie in der Neuzeit oder eher für italienische Barockdichtung?

Ein Blick in das ständig wachsende Angebot von e-rara.ch lohnt sich immer!

Infonet Economy: Das erste Wirtschaftsportal der Schweiz

01.11.2011 | Publiziert in Portale

Der Studiengang Information und Dokumentation der Fachhochschule für Wirtschaft Genf (HEG) veröffentlicht neu die Webseite Infonet Economy. Das Portal bietet den Zugriff zu elektronischen wirtschaftswissenschaftlichen Ressourcen der Schweiz und somit eine zentralisierte und vereinfachte Suche nach schweizerischen wirtschaftlichen Informationen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: http://www.infonet-economy.ch/index/de

Kartenportal.CH: Artikel im D-Lib Magazine

27.09.2011 | Publiziert in Portale

In der 17. Ausgabe der englischsprachigen Online-Publikation „D-Lib Magazine“ (September / Oktober 2011) ist ein ausführlicher Artikel zum e-lib.ch Teilprojekt Kartenportal.CH erschienen.

Unter dem Titel „MapRank: Geographical Search for Cartographic Materials in Libraries“ erhält der Leser einen Überblick über Entwicklungshintergründe,  den technischen Implementationsansatz und angebotene Funktionalitäten der über das Portal angebotenen Geosuche.

Der Artikel ist unter folgendem Link frei im Volltext zugänglich:
http://www.dlib.org/dlib/september11/oehrli/09oehrli.html

[MapRank: Geographical Search for Cartographic Materials in Libraries / Markus Oehrli, Petr Přidal, Susanne Zollinger, Rosi Siber. In: D-Lib Magazine 17, 9/10 (2011)]

Kartenportal.CH: Mehrsprachige Geosuche

05.09.2011 | Publiziert in Portale

Die Benutzeroberfläche der geografischen Kartensuche von Kartenportal.CH wird neu auch in französischer und englischer Sprache angeboten.

Links
DE: http://kartenportal.mapranksearch.com/
EN: http://kartenportal.mapranksearch.com/en/
FR: http://kartenportal.mapranksearch.com/fr/

Ab 2012 soll das gesamte  Portal mehrsprachig zur Verfügung stehen.

Kartenportal.CH: Newsletter Nr. 1

24.08.2011 | Publiziert in Portale

Seit August 2011 gibt Kartenportal.CH einen Newsletter heraus. Er erscheint in deutscher Sprache und wird zukünftig 2-mal im Jahr über Neuigkeiten zum Projekt informieren.

Die erste Ausgabe gibt einen Überblick über den aktuellen Stand des Projekts, zeigt zukünftige Einsatzmöglichkeiten der Geosuche auf und informiert über neue Partner.

Der Newsletter ist zugänglich unter folgender Webadresse:
http://www.kartenportal.ch/newsletter.html

Das Schweizer Geologie-Portal

25.05.2011 | Publiziert in Portale

Als zentrale Informationsplattform für die Schweizer Geologie-Szene wurde ein Geologie-Portal aufgebaut. Es wird von mehreren Fachorganisationen betrieben, die sowohl aus dem akademischen und öffentlichen Bereich als auch der Privatwirtschaft stammen.

Neben aktuellen Geschehnissen, Veranstaltungen und Stellenangeboten informiert das Geologie-Portal über fachlich relevante Themen und bietet einen zentralen Zugang zu Daten und Informationen aus dem Bereich der Geologie. Es ist seit Ende März 2011 in deutscher Sprache aufgeschaltet. Im Laufe des Jahres 2011 werden sämtliche Inhalte zusätzlich auf Französisch zur Verfügung gestellt.

Link
http://www.geologieportal.ch/internet/geologieportal/de/home.html

Quelle: SCNAT-Newsletter Mai 2011

Die Online-Recherchetools des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs (SWA)

12.05.2011 | Publiziert in Portale

Das SWA ist ein nationales Kompetenzzentrum für Wirtschaftsinformation und -geschichte. Seine Dokumentationen und Privatarchive sind neu über Suchoberflächen auf der Website zugänglich. Informationen zu allen Aspekten der Schweizer Wirtschaft und Wirtschaftspolitik in aktueller und historischer Perspektive sind damit komfortabel recherchierbar.

Seit seiner Gründung im Jahr 1910 legt das SWA Dossiers zu Wirtschaftsthemen an. Diese enthalten Graue Literatur, wissenschaftliche Publikationen, Zeitungsartikel, Statistiken etc. Die neuen Suchoberflächen erlauben die Recherche in Sachdokumentationen, Firmen- und Verbandsdokumentationen, Personendokumentationen und den Archivbeständen.

Link
http://www.ub.unibas.ch/wwz-bibliothek-swa/

[Bearbeitete Meldung; Original aus swiss-lib, 12.04.2011 von Irene Amstutz]

e-codices: Neue kostbare Handschriften zugänglich

09.03.2011 | Publiziert in Portale

Auf der Website von e-codices - Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz - sind zurzeit 722 digitalisierte Handschriften aus 30 verschiedenen Bibliotheken verfügbar. Der Bestand wir weiterhin kontinuierlich ausgebaut.

Neu ist auf e-codices, neben anderen Handschriftenschätzen, beispielsweise die so genannte Riesenbibel aus dem Kapitelarchiv in Sion zu finden. Diese entstand im 11. Jahrhundert und kann neben ihrer stattlichen Grösse auch mit kunstvollen Initialen aufwarten.

Zur Ansicht: http://www.e-codices.unifr.ch/de/acs/0015/1v

Ziel des Projekts e-codices ist es, alle mittelalterlichen Handschriften und eine Auswahl der frühneuzeitlichen Handschriften der Schweiz durch eine virtuelle Bibliothek zu erschliessen.

Link
http://www.e-codices.unifr.ch/de

Kartenportal.CH: Geografische Suche nach Kartenmaterial

03.03.2011 | Publiziert in Portale

Bisher suchte man Karten in Bibliothekskatalogen mit verbalen Angaben wie z. B. Autor, Titel und Jahr. Wie sucht man jedoch Karten, wenn nur die Gegend der in Frage kommenden Karten bekannt ist?

Seit dem 1. September 2010 gibt es für die Suche in den Beständen der Schweizer Hochschulbibliotheken und der Schweizerischen Nationalbibliothek eine räumliche Suche. Diese listet  vorhandene Karten zu einem geografischen Namen oder einem selbst gewählten Kartenausschnitt. Eine Zeitschiene ermöglicht die Eingrenzung der Resultate für den gewünschten Zeitraum der Herausgabe der Karte. Mit der Veränderung des Massstabsbereichs ist darüber hinaus die gezielte Suche nach gross- und kleinmassstäblichen Karten möglich.

Die webbasierte Suche ist vorerst für ein Jahr aufgeschaltet. Die Weiterentwicklung wird angestrebt. Ein Feedback im Hinblick auf die Weiterentwicklung des Portals ist jederzeit willkommen.

Link
http://kartenportal.mapranksearch.com/

[bearbeitete Meldung; Original www.arbido.ch, Meldung vom 05.01.2011]

E-lib.ch wird e-lib.ch: Die Beta-Version ist online

11.01.2011 | Publiziert in Portale

Seit dem 11. Januar 2011 ist die Beta-Version des "Webportals e-lib.ch" frei zugänglich. Sie löst die ehemalige Website des Schweizer Innovations- und Kooperationsprojektes e-lib.ch ab. In neuem Design präsentiert sich das Portal von nun an mit erweiterter Funktionalität sowie inhaltlich aktualisiert und überarbeitet. Damit ist der nächste Schritt in Richtung eines zentralen Einstiegspunkts für die wissenschaftliche Informationsrecherche und -bereitstellung in der Schweiz getan.

Suchplattform für 1200 Jahre Schweizer Geschichte

22.07.2010 | Publiziert in Portale

Die Staatsarchive Zürich, Zug, Basel-Stadt und Thurgau sowie das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich haben ihre gemeinsame Suchplattform "archivesonline.org" aufgeschaltet. Damit kann über Kantonsgrenzen hinaus nach Personen und Ereignissen gesucht werden.

Die Plattform soll nun kontinuierlich mit weiteren Archiven aus dem In- und Ausland erweitert werden.

www.archivesonline.org
Weitere Informationen
[Aus ETH life http://www.ethlife.ethz.ch/, Artikel von MM / Samuel Schläfli,

Das Wissensportal der ETH-Bibliothek ist online

01.07.2010 | Publiziert in Portale

Die ETH-Bibliothek hat einen neuen Internetauftritt.
Das Wissensportal bietet mit moderner Suchmaschinentechnologie einen völlig neuen Zugang zu den vielfältigen Informationsressourcen. Über das in die neue Website integrierte zentrale Suchfeld erhält man direkten Zugriff auf rund 27 Millionen Dokumente: auf Bücher aus dem Bibliotheksverbund NEBIS, auf Volltexte aus der ETH E-Collection, retro.seals.ch oder der Artikeldatenbank DADS, auf lizenzierte E-Books, Bilder aus Bildarchiv Online oder Videos aus dem Multimedia Portal der ETH Zürich.

Das Wissensportal der ETH-Bibliothek gibt auch einen Eindruck davon, welche Funktionen das "Webportal E-lib.ch" bieten wird. Das Projekt "Webportal E-lib.ch" baut ein zentrales Portal mit einem integrierten Gesamtsystem für eine schweizweite Informationsbereitstellung auf. Das Ziel ist die Integration der verschiedenen Angebote des Gesamtprojektes E-lib.ch und die nahtlose Einbindung der Suche in die Website von E-lib.ch. Das "Webportal E-lib.ch" wird auf der gleichen technischen Basis wie das Wissensportal der ETH-Bibliothek realisiert.

Weitere Informationen 
http://blogs.ethz.ch/e-lib/www.library.ethz.ch

Kontakt
ETH-Bibliothek
Arlette Piguet
Bereichsleitung Kundenservices
arlette.piguet@library.ethz.ch
Tel. 044 632 21 79 

Info-Net Economy: Veröffentlichung der Studie "Institutionelle und zentrale Archive: Existierende Praktiken und Best Practices"

01.03.2010 | Publiziert in Portale

Die Studie "Institutionelle und zentrale Archive: Existierende Praktiken und Best Practices" von Lorraine Filippozzi, Fachhochschulassistentin des Studiengangs Information und Dokumentation der Hochschule für Wirtschaft in Genf, die Teil der ersten Phase des E-lib.ch-Projektes Info-Net Economy ist, wurde in "Revue électronique suisse de science de l’information" (RESSI) veröffentlicht.

Das Portal Info-Net Economy wird einen Zugang zu elektronischen Publikationen bieten, die aus den institutionellen Beständen eines Netzwerks öffentlicher und akademischer Partner stammen.

Das Projekt eines zukünftigen Themenportals für den Bereich Wirtschaftswissenschaften der Elektronischen Bibliothek Schweiz E-lib, soll durch diese Studie eine solide Dokumentationsgrundlage erhalten. Nach einem Bedarfsnachweis zentraler Portale und einer Diskussion der damit verbundenen Möglichkeiten für Informationsfachleute werden die organisatorischen, technischen und marketingbezogenen Aspekte vergleichbarer Projekte untersucht und Best Practices aufgezeigt, die für eine Umsetzung zu berücksichtigen sind.

Weitere Informationen

[Aus Revue électronique suisse de science de l'information, Nr. 10/2009]

Swissbib beta

15.02.2010 | Publiziert in Portale

Das Projekt swissbib hat in Zusammenarbeit mit OCLC den Aufbau des Grundservices erfolgreich abgeschlossen.
Swissbib ist über http://www.swissbib.ch öffentlich zugänglich. Damit bietet swissbib eine einheitliche Suche in 14 Millionen Dokumenten aus über 740 Schweizer Bibliotheken. Swissbib umfasst sämtliche Schweizer Universitäten, die Nationalbibliothek, die Mehrheit der Fachhochschulen, eine Vielzahl von Forschungsbibliotheken, mehrere Kantonsbibliotheken sowie in einem beschränkten Mass auch öffentliche Bibliotheken.

Obwohl swissbib vollumfänglich benutzbar ist, wird weiterhin die beta-Version betrieben, da der Service kontinuierlich weiterentwickelt wird. Dies soll durch das Label „beta“ im Logo zum Ausdruck kommen.

Das Projektteam hofft auf viele Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzern, um swissbib laufend verbessern zu können.

Auch die bibliographischen Daten der einzelnen Verbünde in swissbib werden stetig aktualisiert. So haben ab Februar 2009 alle Datenquellen, mit Ausnahme von RERO und retro.seals.ch, den Stand von Mitte Dezember 2009. Bis Ende März werden die einzelnen Verbünde sukzessive auf Tagesaktualität gebracht und ab dann täglich einmal aktualisiert.

Eine komplett neue Funktion ist seit Dezember 2009 aufgeschaltet worden, nämlich die Online-Verfügbarkeitsabfrage für folgende Verbünde:

  • IDS Basel Bern
  • IDS Luzern
  • IDS St. Gallen
  • IDS Zürich Universität
  • Sistema bibliotecario ticinese

Projekt swissbib
Universitätsbibliothek Basel
Schönbeinstr. 18-20
4056 Basel
Tel. +41-(0)61 267 13 07
swissbib-ub@unibas.ch
http://www.swissbib.org/wiki/index.php?title=Welcome

[bearbeitete Meldung; Original aus swiss-lib, Meldung vom 03.02.2010 von Tobias Viegener]

Swissbib: séance d’orientation sur l’état actuel

30.11.2009 | Publiziert in Portale

Pour célébrer le lancement de la phase bêta publique de swissbib une séance d’orientation sur l’état actuel et la seconde moitié du projet aura lieu le 02.12. à la Bibliothèque nationale à Berne, de 14:15 à 17:00 heures.

L’équipe de swissbib se réjouit de vous orienter sur:

1) L’accueil par M. Hug, chef de projet swissbib
2) L’état du projet à la fin de l’année 2009
3) Le rapport sur les tests
– Pause –
4) La présentation de swissbib
5) L’orientation sur la seconde moitié du projet

Projekt swissbib
Universitätsbibliothek Basel
Schönbeinstr. 18-20
4056 Basel

Tel. +41-(0)61 267 13 07

swissbib-ub@unibas.ch
http://www.google.de/search?q=www.swissbib.org