Beta-Version
Beta-Version

Mit Aufschalten der Beta-Version im Januar 2011 ist das Projekt "Webportal e-lib.ch" seinen Zielen einen entscheidenden Schritt näher gekommen: Der zentrale Einstiegspunkt für die ressourcenübergreifende Recherche und den Zugriff auf wissenschaftliche Informationsressourcen und Dienstleistungen ist in seinen Grundfunktionen realisiert und benutzbar.

Im Dezember 2011 erfolgte die Umstellung des integrierten Recherchetools Primo auf die nächsthöhere Version. Damit erhalten Benutzerinnen und Benutzer die Suchergebnisse in einer neuen Darstellung und erweiterte Funktionen in der Recherche; Details dazu sind in der Hilfe beschrieben. Zusätzlich können sie auch mittelalterliche Handschriften in die Recherche einbeziehen und Italienisch als Interaktionssprache einstellen.

 

Folgende Ziele wurden in der Beta-Version umgesetzt:

 

Website

Das "Webportal e-lib.ch" löst die ehemalige Website des Innovations- und Kooperationsprojektes "e-lib.ch" ab. Es informiert über das Gesamtprogramm "e-lib.ch" und bietet den Teilprojekten eine Plattform für einen neuen Auftritt. Folgende Aufgaben wurden dabei realisiert:

  • Die Website wurde neu konzipiert und gestaltet.
  • Das Recherchetool Primo wurde in das Webdesign der grafischen Benutzeroberfläche integriert.
  • Ein Content Management System für die Erfassung und Verwaltung von Inhalten wurde implementiert.
  • Die Informationen zum Gesamtprogramm "e-lib.ch" wurden aktualisiert.
  • Die Informationen über die Teilprojekte von "e-lib.ch" wurden grösstenteils komplett überarbeitet.
  • Die Inhalte der Website stehen in deutscher, englischer, französischer und italienischer Sprache zur Verfügung.
    Ausnahme Aktuellmeldungen: Sie werden überwiegend in Deutsch und Französisch verfasst. Die Kategorien stehen in der Beta-Version in Deutsch und/oder Englisch zur Verfügung.

Informationsressourcen

Print- und Onlineressourcen, die für das "Webportal e-lib.ch" Beispielcharakter haben, wurden integriert. Es sind:

  • Bibliothekskatalog NEBIS
  • Bilddatenbank Bildarchiv Online
  • Repository ETH E-Collection
  • Zeitschriftenportal retro.seals.ch
  • mittelalterliche und frühneuzeitliche Handschriften e-codices
  • Alte Drucke e-rara.ch 
    Auf einen Teil der Digitalisate kann im Webportal e-lib.ch zugegriffen werden. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Titel im integrierten Bibliothekskatalog NEBIS nachgewiesen und dort mit e-rara.ch verlinkt sind. 

Zudem kann nach Inhalten in der Website und in deren PDF-Dokumenten recherchiert werden.

 

Suche

  • Die ressourcenübergreifende Recherche ist mit Primo Version 3 umgesetzt.
  • Es kann zwischen einfacher und erweiterter Suche gewählt werden.
  • Zur Einschränkung bzw. Verfeinerung der Suchergebnisse steht die Facettierung zur Verfügung.
  • Bei Tippfehlern empfiehlt die "lernende" Funktion "Meinten Sie" einen alternativen Suchbegriff.
  • In der Beta-Version kann zwischen deutscher, französischer, englischer und italienischer Sprache gewählt werden.
  • Eine Hilfe unterstützt bei der Recherche.

Zugang zu den Informationsressourcen

  • Online-Ressourcen ohne Lizenzierung sind für alle Benutzenden frei zugänglich.
  • Auf Online-Ressourcen mit Zugriffsbeschränkung (z.B. lizenzierte Datenbanken, E-Books, E-Journals) können Benutzende dann zugreifen, wenn sie einen Computer im Netz einer Schweizer Hochschule nutzen oder wenn sie sich als Hochschulangehörige im Netz ihrer Institution mit Login und Passwort angemeldet haben. Wichtige Voraussetzung für beide Vorgänge ist jedoch, dass die Hochschule die gewünschten Produkte lizenziert hat.
  • Für die Bestellung von ausleihbaren Print- oder Non-Book-Ressourcen im "Webportal e-lib.ch" werden Benutzerinnen und Benutzer in den Bibliothekskatalog weitergeleitet.

Im Zuge der Umstellung auf die nächsthöhere Version des Recherchetools wurden folgende Schritte realisiert:

  • Implementierung von Primo Version 3
  • Erweiterung der Primo-Applikationsinfrastruktur
  • Abstimmung des Webdesigns auf die neue Anzeige der Suchergebnisse
  • Realisierung von Personalisierungsfunktionen
  • Umsetzung der für die Suche relevanten Seiten in Französisch
  • Ergänzung des Sprachenportfolios durch Italienisch
  • Aktualisierung der Hilfe
  • Einbindung weiterer Informationsressourcen aus e-lib.ch-Teilprojekten

Geplante Aufgaben bis Projektabschluss Ende 2012:

  • Implementierung einer Single Sign On- Lösung
  • Integration weiterer Informationsressourcen
  • Konzeption für die Einbindung einer selbstständigen Website
  • Prototyping einer Version für mobile Endgeräte

Haben Sie Fragen oder Rückmeldungen zum Webportal?